Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Major Precious Metals, Edelmetalle

Major Precious Metals: Neue Ressourcenschätzung bei Rekordpreisen

Die nächste Rund wird eingeläutet: Die kanadische Major Precious Metals (WKN A2P7L3 / CSE SIZE) schickt ein Experten-Team nach Grönland, um eine neue Ressourcenschätzung für das Skaergaard-Projekt zu erstellen. Angesichts der starken Edelmetallpreise könnte diese eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Kalkulation bringen!

Major Precious hat dafür die renommierten Experten von RPA engagiert, ein Team, das aus Geologie-, Bergbau- und Metallurgieberatern besteht, die seit mehr als 35 Jahren weltweit im Geschäft sind. Mittlerweile ist RPA zudem Teil der SLR Consulting, einem global tätigen Unternehmen für Umwelt- und Beratungslösungen geworden.

Schon in der zweiten Septemberwoche werden die Experten nach Grönland reisen, um sich persönlich ein Bild zu machen. Geplant ist ein Überflug des Projektgeländes sowie eine Geländeerkundung, um das Arbeitsprogramm vorzubereiten. Dieses wird nicht nur eine neue Ressourcenschätzung, sondern auch eine erste Bewertung der Wirtschaftlichkeit (Scoping-Studie) umfassen.

Das Team von RPA wird dabei auch historische Bohrkernproben vom Skaergaard-Projekt in einem Bohrkernlager in Island überprüfen und möglicherweise (neu) beproben. Unter anderem wird man dabei voraussichtlich auch eine Untersuchung von Bohrkernabschnitten auf Titan, Vanadium und Gallium sowie anderen Elementen vornehmen, die sich positiv auf den Wert und die Wirtschaftlichkeit des Projekts auswirken könnten!

Schon Ende Oktober 2020 soll die neue Ressourcenschätzung vorliegen, woraufhin dann die Arbeiten an der wirtschaftlichen Erstbewertung auf deren Grundlage folgen werden. Für RPA ist das Skaergaard-Projekt kein Neuland, schließlich hatte man bereits im Oktober 2005 eine (jetzt historische) historischen Ressourcenschätzung erstellt.

Damals wurde eine geschlussfolgerte Ressource von 1,52 Mrd. Tonnen bei 0,21 g/t Gold, 0,61 g/t Palladium und 0,04 g/t Platin ausgewiesen, was 10,3 Mio. Unzen Gold, 29,8 Mio. Unzen Palladium und 1,95 Mio. Unzen Platin entsprach!

Der Vorbesitzer Platina hatte 2013 eine Ressource von 5,7 Mio. Unzen Gold, 8,64 Mio. Unzen Palladium und 0,8 Mio. Unzen Platin berechnen lassen.

Paul Ténière, President und CEO von Major Precious Metals freut sich jedenfalls sehr auf die Zusammenarbeit mit RPA und wartet gespannt auf die „Ergebnisse und Empfehlungen für die Exploration und Entwicklung des Projekts“. Bei Major Precious sieht man abgesehen von den deutlich gestiegenen Metallpreisen auch die Möglichkeit, dass die potenziell abzubauenden Mächtigkeiten innerhalb der Skaergaard-Intrusion im Durchschnitt mächtiger sein könnten, als sowohl 2005 als auch 2013 angenommen (s. Pressemitteilung vom 11. Juli 2020).

Alles in Allem sehen wir deshalb gute Chancen, dass Major Precious schon in wenigen Wochen (Ende Oktober) eine Ressourcenschätzung vorlegen könnte, die das Potenzial es Skaergaard-Projekt mehr als nur eindrucksvoll bestätigt. Wir werden die Leser von GOLDINVEST.de auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!

Weitere Informationen zum Skaergaard-Projekt und den bisherigen Arbeiten und Aussichten finden interessierte Leser auch in unserem kürzlich geführten Interview mit CEO Ténière:

Interview Major Precious Metals: Neubewertung um ein Vielfaches möglich
https://goldinvest.de/aus-der-redaktion/3690-interview-major-precious-metals-neubewertung-um-ein-vielfaches-moeglich

Wir weisen aber auch darauf hin, dass es sich bei Major Precious Metals um eine hoch spekulative Chance handelt, da die Exploration nun mal ein sehr riskantes Geschäft ist.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Major Precious Metalshalten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations-und Meinungsgenerierung kommen. Ferner bestehtzwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager der Major Precious Metals steht,ein Beratungs-oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.Zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Major Precious Metals entgeltlich entlohnt.

@ ad-hoc-news.de | 24.08.20 09:23 Uhr