Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

First Graphene, Graphen

First Graphene: Langwierige PureGraph-Tests mit exzellentem Ergebnis!

Was lange währt, wird endlich – ausgezeichnet! Die Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) legt heute die Ergebnisse von Feldtests an durch ihr PureGRAPH-Produkt verstärkten Baggerschaufelauskleidungen für die Bergbauindustrie vor. Und diese bescheinigen den Graphenprodukten eine sechsmal längere Lebensdauer als dem konventionellen Produkt!

Die Verschleißauskleidungen aus Kautschuk sind ein wesentlicher Bestandteil der aus Stahl hergestellten Bergbaumaschinen und bieten eine belastbare Schicht, die die Stahlgeräte während der Erzverarbeitung vor Abriebverschleiß schützt. Die Verschleißauskleidungen werden regelmäßig ausgetauscht. Logischerweise ist es von großem Vorteil, wenn der Zeitraum zwischen dem Austausch verlängert werden kann – je länger desto besser. Denn damit sinken nicht nur die Kosten für die Auskleidungen selbst, es kann auch der Durchsatz der Mine entsprechend gesteigert werden, da die Maschinen länger arbeiten können!

Die mit dem Graphen des Unternehmens versetzten Baggerschaufelauskleidungen wurden Mitte 2019 in einer Entladeanlage eines großen Eisenerzproduzenten in der Region Pilbara (Western Australia) installiert. Dabei waren eine Standardauskleidung und eine mit einer geringen Menge PureGRAPH verstärkte ArmourGRAPH™-Auskleidung 62 Wochen lang gleichzeitig an derselben Stelle im Einsatz.

Die von First Graphenes Partner newGen Group hergestellten ArmourGRAPH™-Auskleidungen wurden nach Ende des Testzeitraums zur Bewertung an newGen zurückgesandt, wobei eine detaillierte Analyse bestätigte, dass der durchschnittliche Abriebverlust um das ca. Sechsfache verringert wird, die Verschleißfestigkeit also um das Sechsfache höher ist als bei der Standardauskleidung! Da, so First Graphene, der Abriebverlust der Hauptversagensmechanismus ist, rechnet man mit einer signifikanten, sechsfachen Verlängerung der Lebensdauer der Verschleißauskleidung!

Mike Bell, neuer CEO bei First Graphene, weist daraufhin, dass diese Ergebnisse exemplarisch zeigen, welche Vorteile und welchen Wert PureGRAPH für Bergbau- und Mineralverarbeitungsunternehmen bieten könnte. Schließlich, so Bell, sei die Reduzierung von Produktionsausfallzeiten ein Hauptschwerpunkt im Bergbau. Die Ergebnisse würden zeigen, dass schon die Zugabe kleiner Mengen PureGRAPH zu Polymerformulierungen signifikante Verbesserungen erzielen kann.

Auch Ben Walker, Managing Director von newGen betont die enormen Vorteile der ArmourGRAPH™-Auskleidungen. Walker erwartet aber nicht nur eine starke Nachfrage nach diesem Produkt, sondern nach „einer breiten Palette von mit Graphen verbesserten Verbrauchsgütern im Bergbau- und Mineralverarbeitungssektor“. Was darauf hindeutet, dass die potenzielle Produktpalette signifikant ausgeweitet werden könnte!

Fazit:

Die Tests habe an den AmourGRAPH-Auskleidungen haben eine lange Zeit in Anspruch genommen, doch es hat sich gelohnt. Es hat sich gezeigt, dass das Produkt durch die Beigabe von PureGRAPH ganz erheblich verbessert werden kann und damit den Bergbaugesellschaften große (Wettbewerbs-) Vorteile verschaffen kann. Besonders spannend finden wir, dass der newGen-Chef den Blick bereits in die Zukunft wirft und darauf hinweist, dass zahlreiche weitere Produkte in der Bergbaubranche von PureGRAPH profitieren könnten.

Die heutigen News könnte sich als wichtiger Meilenstein für First Graphene erweisen – insbesondere, wenn es dem Unternehmen gelingt, die offensichtlichen Vorteile der mit PureGRAPH versetzten Produkte in absehbarer Zeit in Aufträge umzusetzen! Wir sind schon sehr gespannt…

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphene halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphene) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphene profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu First Graphene entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

@ ad-hoc-news.de | 04.03.21 15:53 Uhr