Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Postbank, Entwarnung

Dt. Postbank: Noch keine Entwarnung!

Liebe Leser, die Dt. Postbank führt heute zwar die Gewinnerliste im Dax an, dennoch besteht nach wie vor ein sehr hohes Kursrisiko! Tageschart
Bild
Rückblick: Infolge des Bruchs der Unterstützung im Bereich der 61 EUR kam es zu einer Trendverschärfung, die erst bei 52 EUR von einer kurzfristigen Konsolidierungsphase in Form eines symmetrischen Dreiecks (blau) abgelöst wurde. Der Bruch der blauen Unterkante sorgte letztendlich für den ersten Test der Unterstützung bei 48 EUR. Die Kursgewinne der letzten Gegenbewegung waren nur kurzfristiger Natur - so notiert die Aktie nun wieder knapp oberhalb der wichtigen Unterstützungsregion bei 48 EUR. Interpretation: Wie Sie im Chart erkennen können, ist der Abwärtstrend bei der Deutschen Postbank AG noch voll intakt, was tendenziell weitere Kursverluste erwarten lässt. Für den Fall, dass die Unterstützung bei 48 EUR signifikant unterschritten wird, könnte sich die Abwärtsbewegung nochmals intensivieren. Eine erste Verbesserung der technischen Situation würde sich hingegen im Falle eines Bruchs der Oberkante des Abwärtstrendkanals bei rund 55 EUR ergeben. Dies hätte vermutlich auch einen Bruch der Unterstützung bei 57 EUR und somit weitere Gewinne bis rund 61 EUR zur Folge. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreiche Handelswoche, Ihr Felix Demmelhuber Chart-Signal.de [url]www.chart-signal.de[/url] Rechtlicher Hinweis: Diese Analyse ist keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetz und die enthaltenen Information stellen keine Aufforderung zu Wertpapiertransaktionen dar. Sie entsprechen lediglich der persönlichen Einschätzung des Verfassers, wofür er keine Haftung übernimmt. Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten nicht an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Es besteht kein Interessenskonflikt.
@ ad-hoc-news.de | 30.10.07 19:42 Uhr