Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Gesellschaft

Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender des Pharma-Konzerns Bayer, würdigt die Leistung der deutschen Unternehmen Biontech und Curevac im Kampf um einen Covid-19-Impfstoff und hofft auch deshalb auf mehr Akzeptanz für Biotechnologie: "Die Leistungen der Forscher sind nicht hoch genug einzuschätzen, und wohl selten hat buchstäblich die gesamte Welt so gebannt auf die Ergebnisse von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern geschaut und gebaut", schreibt der DAX-CEO in einem Gastbeitrag über Curevac-Investor Dietmar Hopp und die Biontech-Investoren Andreas und Thomas Strüngmann im "Handelsblatt" (Freitagausgabe).

17.12.2020 - 18:23:38

Bayer-Chef hofft auf mehr Verständnis für Biotechnologie

Das Engagement der Investoren sei "ein Glücksfall für die Branche ? und wie wir heute wissen: weit darüber hinaus", schreibt Baumann. "Vermutlich werden wir gerade Zeitzeugen eines dieser Durchbruch-Momente, bei dem die Wissenschaft die Tür zu einer neuen Welt aufstößt."

Dabei gehe es um mehr als Covid-19. Denn beide Impfstoffe, von Biontech wie von Curevac, funktionieren nach dem neuartigen Wirkprinzip der Boten-RNA. "Die Impfstoffe gegen das Coronavirus beweisen zum ersten Mal, dass diese Technologie funktioniert. Sie könnte künftig gegen viele Krankheiten eingesetzt werden", schreibt der Bayer-CEO, etwa bei Krebstherapien. Bislang mangele es oft am Verständnis für Biotechnologie und einem "konsistenten politischen Rahmen", um Innovationen zu fördern. "Meine Hoffnung ist, dass der Erfolg von Biontech und Curevac, zu dem 2020 auch staatliche Förderung beigetragen hat, unser Bewusstsein in Deutschland und Europa verändert."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Corona - RKI entwirft Szenarien für Lockerungen oder Verschärfungen. Nun beschreibt das RKI Kennzahlen für verschiedene Schritte. Der Rückgang der Corona-Infektionen ist zwar gestoppt - dennoch wird über Lockerungen der Maßnahmen und die Bedingungen dafür geredet. (Politik, 24.02.2021 - 17:44) weiterlesen...

Covid-19 - Impfstoff von Johnson & Johnson gutes Zeugnis ausgestellt. Vor der offiziellen Zulassung in den USA erhält das Vakzin von der US-Azneimittelbehörde FDA gute Noten. Es ist ein Corona-Impfstoff, der nur einmal gespritzt werden muss. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 17:20) weiterlesen...

Bremer Bildungssenatorin fürchtet Lockdown-Folgeschäden bei Kindern Bremens Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) hat dazu aufgerufen, die Auswirkungen der Schul- und Kita-Schließungen auf Kinder mehr in den Blick zu nehmen. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 13:02) weiterlesen...

Hamburg plant Teststrategie für Grundschulen und Kitas Der Hamburger Senat plant eine Teststrategie für Grundschulen und Kitas. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 11:08) weiterlesen...

Studie: 36,5 Millionen Deutsche haben erhöhtes Covid-19-Risiko Etwa 36,5 Millionen Menschen in Deutschland haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 10:02) weiterlesen...

Jugendpsychiater hält Schulöffnungen für dringend geboten Der Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Wien, Paul Plener, hält Schulöffnungen - unter streng kontrollierten Hygienemaßnahmen wie regelmäßigen Schnelltests, Wechselunterricht, Maskenpflicht und Lüftungskonzept - für dringend geboten. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 07:31) weiterlesen...