Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Virologin

Virologen und Modellierer warnen vor der Delta-Variante und kritisieren die bundesweiten Lockerungen.

18.06.2021 - 15:07:50

Virologin Brinkmann kritisiert umfassende Lockerungen

Die Helmholtz-Virologin Melanie Brinkmann ist angesichts des steigenden Anteils der Delta-Variante in Deutschland erschüttert über die derzeitigen Öffnungsschritte, berichtet der "Spiegel". Vor allem Debatten über die Abschaffung der Maskenpflicht hält sie für kontraproduktiv.

Diese sei von den Maßnahmen noch "das geringste Übel", so die Wissenschaftlerin. "Wir können derzeit in England beobachten, worauf höchstwahrscheinlich auch Deutschland zusteuern wird", sagte sie dem "Spiegel". Doch statt nun mit Bedacht vorzugehen, handle die Politik schon wieder ungeduldig und ohne einen Plan zu haben, was zu tun sei, sollten die Fallzahlen wieder in die Höhe gehen. Auch der Physiker und Modellierer Dirk Brockmann hält die vielen parallelen Lockerungen für gewagt. "Wir machen die gleichen Fehler noch einmal", sagte er. Es sei klüger, zunächst einzelne Maßnahmen zurückzunehmen und abzuwarten, welche Auswirkung das auf das Infektionsgeschehen habe. Nun sei eigentlich der perfekte Zeitpunkt, um intelligente Öffnungsstrategien anzuwenden, um eine mögliche vierte Welle frühzeitig abzublocken und dennoch Freiheiten zu gewähren. Der Virologe Marco Binder vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg hält die aktuellen Lockerungen für angebracht. Angesichts der sinkenden Inzidenzen dürften die Menschen endlich mal durchatmen und die neuen Freiheiten genießen. Allerdings müsse man wachsam bleiben und schnell reagieren: "Sobald die Gesamtzahlen in einer Region oder einem Landkreis wieder ansteigen, sollte entschlossen gehandelt werden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Schweizer Forscher für Abkehr von Sieben-Tage-Inzidenz. Der Epidemiologe Christian Althaus schlägt das Schweizer Modell vor. Die Sieben-Tage-Inzidenz entscheidet über Lockerungen oder strengere Maßnahmen. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 17:12) weiterlesen...

Gesundheit - Weltgesundheitsorganisation warnt vor E-Zigaretten. Die Weltgesundheitsorganisation warnt aber davor. E-Zigaretten werden als Alternative zu Zigaretten vermarktet und gelten mit schicker Aufmachung und coolen Geschmacksrichtungen als trendig. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 15:54) weiterlesen...

Steigende Inzidenzen - Droht eine neue Corona-Welle?. Politiker warnen vor einer heftigen vierten Welle im Herbst - auch wegen des nachlassenden Impftempos. Die Corona-Pandemie nimmt wieder an Fahrt auf. (Politik, 27.07.2021 - 10:10) weiterlesen...

Krankheiten - WHO dringt auf bessere Hepatitis-Vorsorge. Zum Welt-Hepatitis-Tag erinnert die WHO an die Gefahr durch die gefährliche Entzündung der Leber. Alle 30 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch an einer durch Hepatitis bedingten Krankheit. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 08:04) weiterlesen...

Fallzahlen - RKI: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 14,5. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt konstant und liegt nun bei 14,5. Die Gesundheitsämter in Deutschland melden dem RKI binnen eines Tages 1545 Corona-Neuinfektionen und 38 Todesfälle. (Politik, 27.07.2021 - 05:04) weiterlesen...

Gesundheit - Biontech will Malaria-Impfstoff entwickeln. Seit Jahrzehnten suchen Forscher nach einem zuverlässigen Impfstoff. Mehr als 400.000 Menschen - vor allem Kinder - sind 2019 an Malaria gestorben. (Wissenschaft, 26.07.2021 - 17:54) weiterlesen...