Bildung, Familien

Viele Eltern und Erzieher wünschen sich mehr männliche Fachkräfte in Kindertagesstätten und Kindergärten ? trotzdem haben Männer größere Schwierigkeiten, in Kitas eine feste Anstellung zu bekommen.

08.12.2018 - 13:30:32

Männliche Erzieher vertraglich benachteiligt

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Delta- Instituts für Sozial- und Ökologieforschung, über die der "Spiegel" berichtet. Demnach seien mehr als 90 Prozent der Fachkräfte der Auffassung, dass männliche Erzieher für die Entwicklung von Kindern wichtig sind.

62 Prozent aller befragten Eltern finden, dass die Politik sich dafür einsetzen solle, mehr männliche Erzieher für Kitas zu gewinnen, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Trotzdem hätten nur 77 Prozent der befragten männlichen Fachkräfte einen unbefristeten Vertrag ? bei den Frauen waren es 91 Prozent. "Hier gibt es eine systematische Ungleichbehandlung von Männern", sagte Carsten Wippermann, Leiter der Studie. Seine Begründung: "Obwohl der Wunsch nach mehr männlichen Erziehern da ist, lässt sich ein unterschwelliges Misstrauen gegenüber Männern in diesem von Frauen dominierten Beruf identifizieren." So zeige die Befragung, dass immerhin 32 Prozent der Eltern schon mal an die Gefahr eines Missbrauchs durch männliche Erzieher gedacht haben. "Dass auch Frauen Kinder misshandeln könnten, wird dagegen oft ausgeblendet", so Wippermann weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Öffentliche Bildungsausgaben im Jahr 2017 gestiegen Im Jahr 2017 sind die öffentlichen Bildungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden gestiegen. (Wissenschaft, 13.12.2018 - 08:30) weiterlesen...

FDP: Kramp-Karrenbauer muss sich in Digitalpakt-Streit einschalten Die FDP hat die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer aufgefordert, sich in den Streit über den Digitalpakt einzuschalten. (Wissenschaft, 12.12.2018 - 00:02) weiterlesen...

SPD und Union einigen sich bei Gute-Kita-Gesetz SPD und Union haben sich im Streit um den Gesetzentwurf zum "Gute-Kita-Gesetz" geeinigt. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 20:06) weiterlesen...

Umfrage: Deutsche Schüler haben wenig Zugriff auf IT 22 Prozent aller Schüler in Deutschland zwischen zwölf und 15 Jahren nutzen im Unterricht keinerlei Technik ? sieht man von Beamern ab. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 15:42) weiterlesen...

Weil will Schreiben nach Gehör stoppen Vor einer aktuellen Stunde zum Thema Bildung im niedersächsischen Landtag hat sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) für eine Rückkehr zu klassischen Lernmethoden im Bereich Lesen und Schreiben in der Grundschule ausgesprochen. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 08:45) weiterlesen...

Kretschmann will Digitalpakt ohne Grundgesetzänderung retten Im Streit um den Digitalpakt Schule zweifelt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Kompetenz des Bundes in der Schulpolitik grundsätzlich an. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 00:03) weiterlesen...