Bildung, GEW-Chefin

Um den Lehrerberuf attraktiver zu machen, dringt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf eine Arbeitsentlastung der Pädagogen.

15.09.2018 - 09:36:25

GEW-Chefin fordert Bürofachkräfte zur Entlastung der Lehrer

Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe: "Die Kultusminister müssen die Lehrer von Aufgaben entlasten, zum Beispiel beim Zeugnisschreiben. Das müssen die Lehrer doch nicht mehr selbst händisch schreiben und kopieren."

Stattdessen könnten Bürofachkräfte diese Aufgaben erledigen. Tepe forderte außerdem mehr Sozialpädagogen und Erzieher an Schulen und weniger Pflichttermine für Teilzeit-Lehrer: "Auch Teilzeitkräfte müssen entlastet werden. Es ist zu prüfen, ob sie vielleicht ein oder zwei Stunden aufstocken, aber im Gegenzug von vielen Pflichtterminen außerhalb der Unterrichtszeit entbunden werden können." Tepe erneuerte im Focus zugleich ihre Forderung nach Anhebung der Gehälter von Grundschullehrern auf das Niveau von Gymnasiallehrern. Nach jüngsten Schätzungen fehlen an den Schulen bundesweit derzeit rund 40.000 Lehrkräfte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Von der Leyen will mehr Tempo bei Bildung einer EU-Armee Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die Europäer dazu aufgerufen, den Prozess auf dem Weg zu einer gemeinsamen "Armee der Europäer" zu beschleunigen. (Wissenschaft, 17.11.2018 - 00:01) weiterlesen...

OECD-Direktor sieht bei Digitalisierung an Schulen Nachholbedarf Andreas Schleicher, OECD-Direktor für Bildung und internationaler Pisa-Koordinator, sieht beim Thema Digitalisierung erheblichen Nachholbedarf an deutschen Schulen: "Wir haben heute Technologien und Schüler aus dem 21. (Wissenschaft, 15.11.2018 - 12:26) weiterlesen...

Arbeitsminister mahnt wegen Digitalisierung mehr Weiterbildung an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat angesichts rasanter Veränderungen durch die Digitalisierung mehr Weiterbildung angemahnt. (Wissenschaft, 14.11.2018 - 07:10) weiterlesen...

Kultusminister fordern mehr Anerkennung für Lehrer Die Kultusministerkonferenz (KMK) appelliert angesichts des schlechten Images des Lehrerberufs in Deutschland für mehr Anerkennung. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 17:29) weiterlesen...

Zahl der Schulanfänger bleibt stabil Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2018/2019 sind in Deutschland 726.400 Kinder eingeschult worden: Die Zahl der Schulanfänger blieb damit gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert (+0,2 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 09:08) weiterlesen...

Bildungsministerin Karliczek stellt Details der Bafög-Reform vor Im Zuge der geplanten Bafög-Reform will Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die Zahl der Bafög-Empfänger steigern, die monatlichen Leistungen erhöhen und den Bafög-Beziehern die Angst vor lebenslanger Verschuldung nehmen. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 01:01) weiterlesen...