Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Raumfahrt, Russland

Seit mehr als 20 Jahren befindet sich die ISS rund 400 Kilometer über der Erde im All - und dort soll die Raumstaion auch weiterhin bleiben.

04.03.2021 - 16:54:06

Verlängerung der Mission - Russland: ISS soll bis 2028 im All bleiben

Moskau - Die Arbeit auf der in die Jahre gekommenen Raumstation ISS soll russischen Angaben zufolge noch bis 2028 weitergehen.

Die Entscheidung über eine entsprechende Verlängerung des milliardenschweren Projekts sei «auf höchsten Ebenen» getroffen worden, sagte der stellvertretende Vorsitzende des russischen Raumfahrtunternehmens RKK Energija, Juri Gidsenko, im Staatsfernsehen. Bislang standen die ISS-Pläne von Russen und Amerikanern bis 2024. Die Raumstation befindet sich seit mehr als 20 Jahren rund 400 Kilometer über der Erde im All.

Eine Verlängerung der Mission wurde seit langem diskutiert. Dabei ging es auch um die Frage, ob der technische Zustand der Station eine Verlängerung überhaupt zulässt. Seit Monaten kämpft der Außenposten der Menschheit mit ausweichender Luft und Druckabfall. Aktuell ist die Besatzung damit beschäftigt, ein rund 4,5 Zentimeter langes Leck zu stopfen. Die Arbeiten an einer weiteren offenbar undichten Stelle sollen in der kommenden Woche beginnen. Die Risse führten aber «in keinster Weise» zu einer Verkürzung der bis 2028 vorgesehenen Arbeit auf der ISS, sagte Gidsenko.

Auf der ISS halten sich derzeit sieben Raumfahrer auf - zwei Russen, vier Amerikaner und ein Japaner.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-690639/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hubschrauber - Erstflug von «Ingenuity» über dem Mars erneut verschoben. Der kleine Hubschrauber «Ingenuity» sollte eigentlich längst auf dem Mars seinen «Höhenflug» von drei Metern absolvieren. Wegen technischer Problem wird das erstmla nichts. Keine zwei Kilo wiegt er. (Wissenschaft, 13.04.2021 - 21:02) weiterlesen...

Juri Gagarin - Erster Mensch im Weltall: Russland feiert 60. Jahrestag groß. Heute arbeiten beide Weltraumnationen zwar zusammen, Spannungen gibt es aber nach wie vor. Die Sowjetunion feierte damals Gagarin als Helden und seinen Flug ins All als Triumph gegenüber den USA. (Wissenschaft, 12.04.2021 - 17:08) weiterlesen...

Raumfahrt - Erstflug von Hubschrauber «Ingenuity» über Mars verschoben. Eine Mission mit vielen Schwierigkeiten. Die Nasa will ihren Hubschrauber «Ingenuity» erstmals über dem Roten Planeten aufsteigen lassen. (Wissenschaft, 11.04.2021 - 08:28) weiterlesen...

Erster Mensch im All - Juri Gagarin: Russland veröffentlicht historische Fotos Russland liebt und verehrt seine Raumfahrer: Ein neues Online-Archiv vermittelt jetzt Einblicke in das Leben von Juri Gagarin und anderer Kosmonauten. (Wissenschaft, 10.04.2021 - 14:24) weiterlesen...

Raumfahrt - Raumstation ISS bekommt Verstärkung. Zehn Raumfahrer halten sich 400 Kilometer über der Erde auf. Der neue Flug ist ein besonderer - er war dem ersten Menschen im Weltall gewidmet. Auf der Internationalen Raumstation wird es nun enger. (Wissenschaft, 09.04.2021 - 14:46) weiterlesen...

Raumfahrt - Drei Raumfahrer fliegen per Expressflug zur ISS. Diesen Expressflug ins All haben nun drei Raumfahrer angetreten um ihre Kollegen auf der Internationalen Raumstation abzulösen. Etwa die Zeit eines Mittelstreckenflugs dauert es von der Erde zur ISS. (Wissenschaft, 09.04.2021 - 11:04) weiterlesen...