Bildung, Studenten

Pro Jahr fließen mehr als 600 Millionen Euro über Studienkredite und Bildungsfonds an den akademischen Nachwuchs.

11.07.2018 - 07:33:36

Studenten nehmen 600 Millionen Euro Kredit im Jahr auf

Das zeigt der aktuelle Studienkredittest des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), über den das "Handelsblatt" berichtet. "Das ist ein überraschend hohes Volumen", sagte Autor Ulrich Müller.

Zum Vergleich: Das Bafög für Studenten machte 2016 noch 2,07 Milliarden Euro aus ? also nur gut dreimal so viel wie die Gesamtsumme der Kredite. Von insgesamt 2,7 Millionen Studierenden erhielten 377.000 Bafög ? im Jahr 2012 waren es noch 440.000. Einen Kredit nehmen aktuell rund 100.000 Studierende in Anspruch, so das CHE. Weitere 180.000 haben ihr Studium abgeschlossen und sind in der Rückzahlungsphase. Einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Rückgang der Bafög-Empfänger und der hohen Zahl der Kreditnehmer weist das Bundesbildungsministerium zurück: "Die Kreise potenzieller Kreditnehmer und solcher, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind, sind keineswegs deckungsgleich", sagte ein Sprecher dem "Handelsblatt". Es sei gut, dass es viele Angebote auch für solche Studenten gebe, die "beispielsweise aus nicht wirklich bedürftig Elternhäusern stammen, aber den eigenen Eltern nicht auf der Tasche liegen wollen". Die Kreditsumme sei jedenfalls "kein Indikator für Nachsteuerungsbedarf beim BAföG", so der Sprecher weiter. Der Koalitionsvertrag verspricht zwar eine "deutliche Verbesserung und den Ausbau des BAföG". Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will jedoch erst prüfen, warum die Zahl der Empfänger zurückgegangen ist.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

OECD-Direktor sieht bei Digitalisierung an Schulen Nachholbedarf Andreas Schleicher, OECD-Direktor für Bildung und internationaler Pisa-Koordinator, sieht beim Thema Digitalisierung erheblichen Nachholbedarf an deutschen Schulen: "Wir haben heute Technologien und Schüler aus dem 21. (Wissenschaft, 15.11.2018 - 12:26) weiterlesen...

Arbeitsminister mahnt wegen Digitalisierung mehr Weiterbildung an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat angesichts rasanter Veränderungen durch die Digitalisierung mehr Weiterbildung angemahnt. (Wissenschaft, 14.11.2018 - 07:10) weiterlesen...

Kultusminister fordern mehr Anerkennung für Lehrer Die Kultusministerkonferenz (KMK) appelliert angesichts des schlechten Images des Lehrerberufs in Deutschland für mehr Anerkennung. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 17:29) weiterlesen...

Zahl der Schulanfänger bleibt stabil Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2018/2019 sind in Deutschland 726.400 Kinder eingeschult worden: Die Zahl der Schulanfänger blieb damit gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert (+0,2 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 09:08) weiterlesen...

Bildungsministerin Karliczek stellt Details der Bafög-Reform vor Im Zuge der geplanten Bafög-Reform will Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die Zahl der Bafög-Empfänger steigern, die monatlichen Leistungen erhöhen und den Bafög-Beziehern die Angst vor lebenslanger Verschuldung nehmen. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 01:01) weiterlesen...

Studie: Lehrerberuf hat miserables Image Nur 20 Prozent der Deutschen würden ihr Kind ermutigen, Lehrer zu werden. (Wissenschaft, 09.11.2018 - 07:23) weiterlesen...