Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Informationstechnologie, sonstiges

PR-Gateway, Grevenbroich

09.07.2019 - 15:15:00

Moderner IT-Betrieb heute: Am besten, Sie fragen jemanden, der sich damit auskennt

Beschaffung, Produktion, Logistik, Marketing, Vertrieb - die zentralen Geschäftsprozesse in Unternehmen sind heute mittlerweile digitalisiert bzw. befinden sich derzeit in der digitalen Transformation. Supply Chain Management, E-Procurement, Internet of Things, Smart Factory, E-Logistics, Multi-Channel-Marketing oder Big Data-Einsatz im Vertrieb sind heute ohne funktionstüchtige IT-Infrastruktur nahezu unmöglich. Sie hängen maßgeblich von der Leistungsfähigkeit des IT-Betriebs ab, agil auf alle Anforderungen reagieren zu können und einen zuverlässigen und flexiblen Betrieb zu gewährleisten.

Und wer heute noch glaubt, dass die oben genannten Themen ausschließlich etwas "für die Großen" sind, der sei auf den Digitalisierungsindex der Deutschen Telekom verwiesen, in dem 2.500 kleine und mittlere Unternehmen über ihre digitalen Entwicklungen auf den vier Handlungsfeldern Kundenbeziehungen, Produktivität im Unternehmen, digitale Angebote und Geschäftsmodelle sowie ihre Fortschritte bei Sicherheit und Datenschutz befragt wurden. Ergebnis: Auch der Mittelstand arbeitet konsequent an seiner digitalen Transformation.

IT-Betrieb in Zeiten des Fachkräftemangels

Und als ob die oben genannten technischen, organisatorischen und strukturellen Herausforderungen für einen modernen IT-Betrieb nicht schon genug wären, gibt es auch noch von anderer Seite Druck. Es fehlen die benötigten Fachkräfte.

Dies verdeutlicht der gerade erst veröffentlichte MINT-Frühjahrsbericht 2019 des Instituts der deutschen Wirtschaft (IdW): Laut aktueller Studie konnten im April 2019 mehr als 300.000 Stellen in den MINT-Berufen (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) nicht besetzt werden.

Besonders eklatant ist der Mangel an Fachkräften in den reinen IT-Berufen. Hier fehlen aktuell fast 60.000 Arbeitskräfte, seit Beginn der Erhebung im Jahr 2011 hat sich dieser Wert fast verdreifacht. Eine Verlangsamung oder gar eine Umkehr des Trends ist laut IdW in absehbarer Zeit nicht zu erwarten.

Für viele Unternehmen ergibt sich daraus eine (fast) nicht zu überbrückende Kluft zwischen immer höheren Anforderungen an die IT und speziell den IT-Betrieb und immer weniger verfügbarem Knowhow und Kapazitäten im eigenen Unternehmen.

Make or Buy: Das ist hier die Frage

Und so stehen immer mehr Unternehmen heute vor der Entscheidung, ob und in welchem Umfang sie ihren IT-Betrieb weiter inhouse selbst verantworten oder sich auf die Unterstützung externer Dienstleister verlassen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Betriebsmodelle (Outsourcing, Hosting, Managed Services, Cloud Computing), mit denen ein Unternehmen die Verantwortung für den IT-Betrieb auf mehrere Schultern verteilen kann und dabei vom im eigenen Unternehmen nicht verfügbare, externen Knowhow sowie zusätzlichen Kapazitäten profitiert.

Ein Unternehmen, das diesen Weg gegangen ist, ist die Entgelt
Rente AG aus Langefeld. Bis 2011 betrieb das Unternehmen, das über ein Online-Portal zwei webbasierte Software-as-a-Service (SaaS) Lösungen anbietet, ein eigenes Rechenzentrum im Inhouse-Betrieb. Ein Firmenumzug führte dann dazu, dass auch das IT-Betriebskonzept überdacht wurde. Letztendlich entschied sich die E
R AG, die komplette Infrastruktur sowie den Betrieb an die Firma ITSM auszulagern.
Gisbert Schadek, Vorstand E
R AG, fasst die bisherige Zusammenarbeit wie folgt zusammen: "Wir sind mit der Zusammenarbeit mit ITSM sehr zufrieden, denn wir konnten alle unsere gesetzten Ziele erreichen. ITSM kümmert sich um die Verfügbarkeit und Wartung des Systems und ist für den Support verantwortlich. Dieser erfolgt nicht mehr wie früher von "9 bis 5", sondern 24 x 7 rund um die Uhr. Unsere IT-Kosten sind deutlich gesunken. Darüber hinaus werden alle Leistungen von ITSM über eine monatliche Nutzungsgebühr abgerechnet, was die IT-Kosten für uns deutlich einfacher kalkulierbar macht und uns vor den früher so häufig auftretenden "versteckten Kosten" bei Betrieb und Wartung einer eigenen IT-Infrastruktur schützt."

Den kompletten Anwenderbericht finden Sie auf der ITSM-Webseite (https://www.itsm.de/files/Downloads/Anwenderbericht-ER.pdf), weitere Informationen zum Thema IT-Betrieb sind unter https://www.itsm.de/it-support verfügbar.

Über den Autor: Malte Kögler ist Geschäftsführer der ITSM GmbH. https://www.itsm.de
Pressekontakt
ITSM GmbH
Malte Kögler
Elisabeth-Selbert-Straße 19a
40764 Langenfeld
+49 (0) 2173 10648-0
malte.koegler@itsm.de
www.itsm.de

PR-Gateway

Der Online-Service PR-Gateway bietet die Distribution von Pressemitteilungen, Fachartikeln und Unternehmens-News an ein PR-Netzwerk aus Online-Medien, Redaktionen, Journalisten, Dokumenten-Netzwerken, Google My Business, Blogs sowie Social Media in einem Veröffentlichungsprozess. PR-Gateway beliefert über ein intelligentes Versandsystem die passenden Fach- und Regionalportale anhand von Kategorieauswahl und Mandanteneinstellung, von regional bis weltweit. Über Premium-Dienste können außerdem weitere renommierte Fachportale sowie Redaktionen namhafter Fachpublikationen und Online-Magazine erreicht werden. Die Online-Nachrichten erreichen nicht nur Medienkontakte, sondern vor allem auch Kunden und Interessenten direkt.



PR-Gateway bringt PR-Botschaften in die Medien und kann die Sichtbarkeit und Reichweite in den Suchmaschinen erheblich steigern. Weitere Informationen: https://www.pr-gateway.de

  


Diese Pressemitteilung wurde zur Verfügung getstellt von der pressrelations GmbH.

  

@ pressrelations.de