Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Telekommunikation, Internet

Peking - Huawei wäre nach eigenen Angaben schon jetzt in der Lage, in seinen Smartphones das Google-System Android durch seine eigene Software zu ersetzen.

09.08.2019 - 09:58:06

Harmony OS - Huawei: Können Android in Smartphones schon jetzt ersetzen

Der chinesische Smartphone-Anbieter und Netzwerk-Ausrüster stellte sein Betriebssystem mit dem Namen Harmony OS vor, dass auch in Computern, Tablets und anderen Geräten laufen soll. Huawei könnte den Zugang zu Android verlieren, weil der Konzern von US-Präsident Donald Trump unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken auf eine schwarze Liste gesetzt wurde.

Mit Harmony OS könnte Huawei aber auch eine vollwertige Alternative zu Android etablieren: Die Software wird genauso wie das Google-System quelloffen für alle zugänglich sein. Das hatte seinerzeit den Aufstieg von Android zum meistbenutzten Smartphone-System mit mehr als 80 Prozent Marktanteil beflügelt. Auch in China laufen die meisten Smartphones mit Android - wenn auch im Gegensatz zum Westen ohne Google-Dienste.

Vorerst sei die Priorität von Huawei aber, Android zu nutzen, um das Ökosystem aus Apps und anderen Diensten nicht aufzuspalten, sagte Huawei-Manager Richard Yu auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz des Konzerns. China ist der größte Smartphone-Markt der Welt - und das US-Vorgehen gegen Huawei hatte dort vor dem Hintergrund des Handelskonflikts zwischen den beiden Ländern auch eine Patriotismus-Welle bei der Technik-Auswahl ausgelöst.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Telekom: Schnelles Internet in über 30 Millionen Haushalte. (Im dritten Satz wurde ein Tippfehler beim Worte Haushalten entfernt.) WDH/Telekom: Schnelles Internet in über 30 Millionen Haushalte (Boerse, 22.08.2019 - 15:34) weiterlesen...

Telekom: Schnelles Internet in über 30 Millionen Haushalte. "Wir können in den kommenden Tagen 30 Millionen Telekom-Anschlüsse für das Highspeed-Zeitalter öffnen", sagte der Deutschland-Chef der Telekom, Dirk Wössner, am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. In diesen Haualten könne die Telekom Spitzengeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde bis 250 MBit/s anbieten. Davon seien 1,1 Millionen Haushalte mit Glasfaserkabel bis ins Haus an das Netz angeschlossen. BONN - Die Deutsche Telekom hat eine positive Bilanz ihrer umstrittenen Breitbandstrategie gezogen. (Boerse, 22.08.2019 - 15:16) weiterlesen...

Sunrise geht bei UPC-Übernahme auf Konfrontationskurs mit Freenet. Freenet lehnt die bisherigen Bedingungen der Transaktion ab, etwa die geplante milliardenschwere Kapitalerhöhung durch Sunrise. Der Sunrise-Verwaltungsrat sei nun zu dem Schluss gekommen, dass die von Freenet vorgebrachten Bedenken weder gerechtfertigt noch im besten Interesse aller Aktionäre seien, teilte Sunrise am Donnerstag mit. ZÜRICH - Der Schweizer Telekomkonzern Sunrise Communications will die Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz durchziehen und stellt sich dabei gegen seinen Großaktionär Freenet . (Boerse, 22.08.2019 - 08:04) weiterlesen...

Google zielt mit Stadia auf Milliardenpublikum. "Die meisten Plattformen erreichen ihr Maximum bei 100 bis 150 Millionen Nutzer. Wir schauen auf Milliarden", sagte Google-Manager Jack Buser am Mittwoch auf der Videospielemesse Gamescom. Mit Stadia wolle Google auch Kunden gewinnen, die bislang nur wenig oder noch keinen Zugang zu Videospielen hätten. KÖLN - Google peilt mit seinem Cloud-Gaming-Dienst Stadia eine Milliardenkundschaft an. (Boerse, 21.08.2019 - 14:38) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: United Internet profitieren von DZ-Bank-Empfehlung. Die vom tiefsten Niveau seit sechs Jahren kommenden Papiere waren damit bester MDax-Wert. FRANKFURT - Eine Empfehlung der DZ-Bank vom späten Dienstagnachmittag hat die Aktien von United Internet am Mittwoch um fast 5 Prozent auf 29,11 Euro angeschoben. (Boerse, 21.08.2019 - 13:33) weiterlesen...

KORREKTUR 2: Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar (Im dritten Absatz wurde der erste Satz mit der Erwähnung eines weiteren Smartphones gestrichen. (Boerse, 21.08.2019 - 12:15) weiterlesen...