Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Fernsehen

Netflix bleibt bei seinem Kerngeschäft Videostreaming, will sein bisheriges Angebot aber zukünftig um Videospiele ergänzen.

15.07.2021 - 11:00:11

Ausbauplan - Netflix holt erfahrenen Spieleexperten an Bord

Los Altos - Die Pläne von Netflix zum Einstieg ins Geschäft mit Videospielen werden mit der Verpflichtung eines Branchenveteranen konkreter.

Mike Verdu kommt von Facebook, wo er für die Zusammenarbeit mit Entwicklern von Spielen für die VR-Brille Oculus verantwortlich war. Zuvor arbeitete er beim Branchenriesen Electronic Arts. Bei Netflix wird er Vizepräsident für Spieleentwicklung, wie der Videostreaming-Dienst in der Nacht zum Donnerstag unter anderem dem Finanzdienst Bloomberg und dem US-Sender CNBC bestätigte.

Netflix hatte bereits signalisiert, dass Spiele ein aussichtsreicher Bereich für den Ausbau über das Kerngeschäft mit Videostreaming hinaus sein könnten. Sie seien ein «interessanter Baustein», um das Erlebnis rund um die Welten aus den Filmen und Serien des Dienstes zu vertiefen, sagte der für das operative Geschäft zuständige Manager Greg Peters im April.

Im Netflix-Universum gibt es Produktionen wie «Stranger Things», die sich für die Umsetzung als Videospiele gut eignen. Seit Juni versucht der Dienst auch, zusätzliche Erlöse über einen Online-Shop für Fanartikel zu bekommen.

Nach Bloomberg-Informationen ist der Plan, Spiele über die Streaming-Plattform von Netflix ohne zusätzlichen Aufpreis verfügbar zu machen. Der Trend, Videospiele auf Servern im Netz laufen zu lassen und die Nutzer auf allen möglichen Geräten per Streaming übers Internet spielen zu lassen, gewinnt gerade mit Angeboten unter anderem von Microsoft, Google und dem Grafikkarten-Spezialisten Nvidia an Fahrt.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-390932/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Talkmaster - Alfred Biolek gestorben. Er starb am Freitagmorgen. Der frühere Fernsehmoderator und Talkmaster sei in seiner Kölner Wohnung friedlich eingeschlafen, sagte sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur. Biolek war seit längerem gesundheitlich angeschlagen gewesen. Er wurde 87 Jahre alt. Köln - Der Entertainer Alfred Biolek ist tot. (Unterhaltung, 23.07.2021 - 10:10) weiterlesen...

Alfred Biolek gestorben. Er starb am Freitagmorgen. Der frühere Fernsehmoderator und Talkmaster sei in seiner Kölner Wohnung friedlich eingeschlafen, sagte sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur. Biolek war seit längerem gesundheitlich angeschlagen gewesen. Er wurde 87 Jahre alt. Köln - Der Entertainer Alfred Biolek ist tot. (Politik, 23.07.2021 - 10:00) weiterlesen...

Einsatz im Hochwassergebiet - RTL-Reporterin entschuldigt sich für Schlamm-Aktion. Doch offenbar rieb sich die RTL-Reporterin selbst mit Schlamm ein. Der Sender reagiert. Susanna Ohlen packt im Hochwassergebiet mit an - diesen Eindruck vermittelt ihr schmutziges Gesicht bei einer Schalte. (Wetter, 23.07.2021 - 09:42) weiterlesen...

Familienleben - Zarrella: Habe Windeln gewechselt wie meine Frau. Wenn seine Frau nicht da ist, macht er alles. Bei Giovanni Zarrella und Jana Ina gibt es «keine bestimmten Aufgaben nur für Männer oder nur für Frauen», sagt der Sänger und TV-Moderator. (Unterhaltung, 22.07.2021 - 16:52) weiterlesen...

RTL-Castingshow - Castings für «DSDS» mit Florian Silbereisen begonnen. Heute beginnt seine Superstar-Suche. Dieter Bohlen ist raus, dafür sitzt jetzt Florian Silbereisen in der «DSDS»-Jury. (Unterhaltung, 22.07.2021 - 16:30) weiterlesen...

Hochwasserkatastrophe - Sender als Spendensammler für die Flutopfer Die großen TV-Sender aktivieren ihre Kräfte, um für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe Geld zu sammeln. (Wetter, 22.07.2021 - 13:52) weiterlesen...