Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Neben dem Coronavirus plagt sich Guinea nun auch mit einem neuen Ebola-Ausbruch.

15.02.2021 - 17:10:07

Westafrika - Neuer Ebola-Ausbruch in Guinea - Behörden verfolgen Kontakte. Eine Infektion endet sehr oft tödlich. Erfahrungen aus der Vergangenheit könnten den Behörden helfen.

Conakry - Die Behörden im westafrikanischen Guinea versuchen fieberhaft, einen neuen Ausbruch der gefährlichen Ebola-Krankheit einzudämmen.

Man nutze die Erfahrungen des Ausbruchs von 2014 sowie der Corona-Pandemie, um die neue Ebola-Epidemie schnell zu bekämpfen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern, sagte Gesundheitsminister Remy Lama. Man habe Gesundheitsmitarbeiter entsandt, um die Kontakte der bestätigten Fälle nachzuverfolgen.

Die Behörden von Guinea teilten am Sonntag mit, dass sieben Ebola-Fälle gemeldet wurden und vier Menschen gestorben seien. Betroffen war die Stadt Nzerekore im Südosten des Landes. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sprach zunächst von drei Toten.

Eine Ebola-Infektion führt meist zu hohem Fieber und inneren Blutungen und endet sehr oft tödlich. Beim letzten Ausbruch in Westafrika wurden zwischen 2014 und 2016 in Guinea, Liberia und Sierra Leone 28.000 Fälle und 11.310 Tote verzeichnet.

Im Osten Kongos wurde ein fast zwei Jahre dauernder Ebola-Ausbruch mit 2299 Toten im vergangenen Juni für beendet erklärt, doch Anfang Februar wurde dort ein neuer Fall registriert. Dies ist der inzwischen zwölfte Ausbruch von Ebola im Kongo.

© dpa-infocom, dpa:210214-99-438901/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise - Merkel und Söder bremsen Hoffnung auf schnelle Lockerungen. Vor der nächsten Bund-Länder-Runde treten maßgebliche Teilnehmer auf die Bremse. Impfen, Testen, Lockern - Die Sehnsucht nach dem Ausbrechen aus dem Corona-Korsett ist groß. (Politik, 26.02.2021 - 05:30) weiterlesen...

Großbritannien - Corona-Pandemie erinnert Queen Elizabeth II. an die Pest Eigentlich sind Informationen zur Gesundheit der Royals strikte Privatsache - aber nun hat sich die Queen zu ihrer Corona-Impfung geäußert. (Unterhaltung, 26.02.2021 - 04:14) weiterlesen...

Pandemie - EU arbeitet am Corona-Pass für freies Reisen. Von heute auf morgen geht das jedoch nicht. Immer mehr EU-Staaten dringen auf eine gemeinsames Zertifikat, das Vorteile wie freies Reisen oder Theaterbesuche ermöglichen soll. (Politik, 25.02.2021 - 21:28) weiterlesen...

Johns-Hopkins-Universität - Mehr als 2,5 Millionen Corona-Tote weltweit. Die Johns-Hopkins-Universität in den USA sammelt seither die Todeszahlen. Seit gut einem Jahr ist die Welt im Pandemie-Modus. (Politik, 25.02.2021 - 19:40) weiterlesen...

Corona-Impfstoff - Curevac erwartet Zulassung bis Anfang Juni. Neue Impfstoffe könnten das ändern. Die Impfkampagnen in Deutschland und der EU laufen, doch wirklich schnell geht es nirgendwo voran. (Politik, 25.02.2021 - 19:24) weiterlesen...

Coronavirus - Schlimme Szenarien: Mediziner fordern Lockdown bis April. Sie haben eine klare Forderung. Eine ansteckendere Corona-Variante breitet sich aus, gleichzeitig sind Lockerungen geplant: Aus Sicht von Intensivmedizinern dürfte das nach hinten losgehen. (Politik, 25.02.2021 - 18:06) weiterlesen...