Corona, Covid-19

Laut Patientenschützern ist die Corona-Prävention in Deutschland besonders in der Altenpflege noch immer unzureichend.

31.10.2022 - 08:17:40

Experten: Eklatante Mängel beim Schutz gefährdeter Gruppen. Im Vergleich zu den vergangenen Wintern sei keine Verbesserung festzustellen.

Auch vor dem dritten Winter seit Beginn der Corona-Pandemie sehen Patientenschützer noch eklatante Mängel beim Schutz wirklich gefährdeter Gruppen.

«Das Thema brennt uns unter den Nägeln. Die Situation für Menschen, die sich in der stationären und ambulanten Altenpflege nicht selbst schützen können, ist nach wie vor verheerend», sagte Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, der Deutschen Presse-Agentur. Bund und Länder unternähmen bei dem Thema präventiv nicht genug. «Insofern sehe ich keine nennenswerten Verbesserungen im Vergleich zu bisherigen Wintern», sagte Brysch.

Um vor die Welle zu kommen, hält der Patientenschützer in der Altenpflege ein bundesweites Testregime mit täglichen Schnelltests und zwei wöchentlichen PCR-Tests für angebracht, um Virus-Einschleppungen durch Personal und Besucher zu vermeiden. Zudem brauche es für den Fall von Ausbrüchen in Heimen externe Pflege-Teams, die unterstützend hinzugezogen werden, und Ausweichquartiere für Nicht-Infizierte. «Wir müssen bei der Pandemiebekämpfung nicht alles tun, sondern das Richtige», fordert Brysch. «Die Gruppe, auf deren Schutz es ganz besonders ankommt, umfasst rund drei Millionen Menschen.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie-Effekt fällt weg: Zahl der Verkehrstoten steigt. Das ändert sich gerade wieder. Aber trotz der höheren Zahl von Toten gibt es auch Positives zu vermelden. In den vergangenen Pandemie-Jahren sind weniger Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. (Unterhaltung, 05.12.2022 - 09:18) weiterlesen...

Kubicki über Lauterbach: «Er kann das Haus nicht führen». Die Frustration bei seinen Mitarbeitern sei «nicht mehr zu toppen». «Die SPD ist doch selbst komplett genervt von Lauterbach»: Der FDP-Vize erwartet ein vorzeitiges Aus des Bundesgesundheitsministers. (Politik, 05.12.2022 - 06:55) weiterlesen...

Kubicki: «Lauterbach kann das Haus nicht führen». Die Frustration bei seinen Mitarbeitern sei «nicht mehr zu toppen». «Die SPD ist doch selbst komplett genervt von Lauterbach»: Der FDP-Vize erwartet ein vorzeitiges Aus des Bundesgesundheitsministers. (Politik, 05.12.2022 - 01:08) weiterlesen...

Deutschland am Scheideweg der Pandemie. Rufe nach einer Rückkehr zur Normalität werden lauter, auch Experten sehen Fortschritte. Im deutschen Alltag sind Corona-Maßnahmen vielerorts kaum noch zu sehen. (Politik, 04.12.2022 - 11:29) weiterlesen...

Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher. Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. (Wissenschaft, 03.12.2022 - 19:05) weiterlesen...

Weniger Geburten durch Belastungen der Pandemie. Statistiker sehen dafür vor allem die Corona-Pandemie und die Impfstrategie als Ursache. 2022 kamen rund acht Prozent weniger Neugeborene auf die Welt als noch im Vergleichzeitraum des Vorjahres. (Unterhaltung, 02.12.2022 - 13:46) weiterlesen...