Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Handel

Konzernchef Jamie Iannone setzt seine Schlankheitskur für Ebay fort.

24.06.2021 - 11:32:11

Internet-Handel - Ebay verkauft Mehrheitsanteil an Korea-Geschäft. Die Konkurrenz prescht allerdings deutlich vor in Corona-Zeiten. Ob die Strategie aufgeht, bleibt abzuwarten.

San Jose - Die Online-Handelsplattform Ebay setzt ihre Verschlankungskur fort: Der Konzern trennt sich von der Mehrheit seines Korea-Geschäfts und will den Anteil an dem lokalen Anbieter Emart veräußern, wie die Amerikaner am Donnerstag mitteilten.

Der Vereinbarung zufolge gehen 80,01 Prozent an Emart, wofür die Südkoreaner 3,44 Billionen Won (umgerechnet rund 2,5 Milliarden Euro) auf den Tisch legen.

Die Trennung vom Korea-Geschäft folgt der Strategie des in der Pandemie im April 2020 angetretenen Konzernchefs Jamie Iannone. Er will den Online-Händler verschlanken und gleichzeitig die Kunden zu größeren Ausgaben bewegen. Zwar hat auch Ebay bislang von der Corona-Krise profitieren können, weil die Menschen wegen der Lockdowns verstärkt im Internet einkauften. Im Vergleich zu Amazon und anderen Wettbewerbern hängt das Wachstum aber zurück.

Im vergangenen Jahr verkaufte Ebay für rund 4,05 Milliarden Dollar die Ticketbörse Stubhub. Zudem veräußerte der Konzern seine Kleinanzeigen-Sparte an den norwegischen Anzeigenportal-Betreiber Adevinta.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-124925/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Internet-Handel - Amazon enttäuscht Anleger - Online-Shopping-Boom lässt nach. Nun stellt der Konzern sich jedoch auf geringeres Wachstum ein. Das kommt an der Börse schlecht an. Die Corona-Krise hat dem Internetriesen Amazon gute Geschäfte beschert. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 15:19) weiterlesen...

Quartalszahlen - Amazon enttäuscht Anleger - Online-Shopping-Boom lässt nach. Nun stellt der Konzern sich jedoch auf geringeres Wachstum ein. Das kommt an der Börse schlecht an. Die Corona-Krise hat dem Internetriesen Amazon mehrere Quartale lang extrem gute Geschäfte beschert. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 14:54) weiterlesen...

Internet - Deutscher Online-Handel sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Doch hierzulande rechnen Branchenkenner mit einer Fortsetzung des überdurchschnittlichen E-Commerce-Wachstums. Amazon schockt mit seiner Warnung vor einem Abflauen des Online-Shoppingbooms die Börse. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 13:37) weiterlesen...

Quartalszahlen - Amazon steigert Gewinn kräftig - Anleger dennoch enttäuscht. Trotzdem sind die Anleger enttäuscht. Sie haben mit besseren Quartalszahlen des Online-Händlers gerechnet. Der Nettogewinn von Amazon stieg im Jahresvergleich um 50 Prozent. (Wirtschaft, 30.07.2021 - 01:43) weiterlesen...

Quartalszahlen - Amazon steigert Gewinn kräftig - Anleger dennoch enttäuscht. Trotzdem sind die Anleger enttäuscht. Sie haben mit besseren Quartalszahlen des Online-Händlers gerechnet. Der Nettogewinn von Amazon stieg im Jahresvergleich um 50 Prozent. (Wirtschaft, 29.07.2021 - 23:23) weiterlesen...