Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

In einer gemeinsamen Stellungnahme hatten 70 deutsche Sicherheitsexperten Bedenken zur Luca-App geäußert.

30.04.2021 - 12:36:08

Kontaktnachverfolgung - Macher der Luca-App weisen Kritik zurück. Das Start-Up äußert sich nun zu den Vorwürfen.

Berlin - Die Macher der Luca-App haben die massive Kritik von Sicherheitsexperten an der Anwendung zur Corona-Kontaktnachverfolgung zurückgewiesen.

Das Luca-System sei sicher und transparent und werde auch niemanden aufgezwungen, sagte Patrick Hennig, Geschäftsführer der Culture4Life GmbH, die das Luca-System betreibt, heute der Deutschen Presse-Agentur.

In einer gemeinsamen Stellungnahme hatten 70 deutsche Sicherheitsexperten kritisiert, dass die mit dem Luca System verbundenen Risiken viel höher seien als der zu erwartende Nutzen. Luca erfasse in großem Umfang Bewegungs- und Kontaktdaten, die zentralisiert bei einem Privatunternehmen gesammelt und gespeichert werden. «Eine solche umfassende Datensammlung an einer zentralen Stelle birgt massives Missbrauchspotenzial und das Risiko von gravierenden Datenleaks», schreiben die Experten von zahlreichen deutschen Hochschulen.

Hennig sagte, Luca sei ein System, das wie viele andere über zentrale Strukturen Daten austausche. «Bei Luca sind über eine umfassende dezentrale Verschlüsselung keinerlei Daten durch eine einzige Partei lesbar.»

Dagegen glauben die Wissenschaftler nicht, dass das Luca-System wirkungsvoll geschützt werden kann. «Einzelne Systeme, die als zentrale Datenspeicher fungieren, sind attraktive und kaum vor Angriffen zu schützende Ziele.» Selbst große Unternehmen seien nicht in der Lage, solche Systeme vollständig zu sichern. «Es ist nicht zu erwarten, dass dies einem Start-up, das bereits durch zahlreiche konzeptionelle Sicherheitslücken, Datenleaks und fehlendes Verständnis von fundamentalen Sicherheitsprinzipien aufgefallen ist, besser gelingen sollte.»

Die Luca-App, für die unter anderem der Hip-Hop-Sänger Smudo von den «Fantastischen Vier» geworben hatte, kommt in vielen Bundesländern bereits zum Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-416385/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter auf 125,7. Dieses Bild ergibt sich aus den aktuellen Daten des RKI. Nach zuletzt steigenden Infektionszahlen in Deutschland, scheint sich das Infektionsgeschehen nun vorerst zu entspannen. (Politik, 07.05.2021 - 20:32) weiterlesen...

Corona-Pandemie - WHO erteilt chinesischem Corona-Impfstoff Notfallzulassung. Das könnte die weltweite Impfkampagne beflügeln, wenn China wie versprochen an das internationale Impfprogramm Covax liefert. Die WHO lässt den ersten chinesischen Corona-Impfstoff zu. (Politik, 07.05.2021 - 17:52) weiterlesen...

WHO-Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm. So können UN-Organisationen das Mittel kaufen und verteilen. Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für den chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm eine Notfallzulassung erteilt, wie WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf sagte. (Politik, 07.05.2021 - 17:28) weiterlesen...

Tourismus - Malta und Algarve werden von Corona-Risikoliste gestrichen. Mit sinkenden Infektionszahlen verbessern sich aber die Chancen auch für diejenigen, die noch nicht geimpft sind. Urlaub im Ausland ohne Quarantäne: Für Corona-Geimpfte und Genese ist das bald möglich. (Politik, 07.05.2021 - 17:10) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Astrazeneca für alle - Wissenswertes für Impfwillige. Mehrere Entscheidungen liegen jetzt beim Einzelnen und den Hausärzten. Nach monatelanger Bevorzugung bestimmter Risikogruppen wird der Impfstoff von Astrazeneca für Jedermann freigegeben. (Wissenschaft, 07.05.2021 - 16:56) weiterlesen...

Bundesrat stimmt zu - Corona-Erleichterungen für Geimpfte greifen von Sonntag an. Jetzt ist klar: Für sie und Genesene werden Kontaktregeln lockerer. Trotz sinkender Corona-Zahlen warnen Bundesregierung und Experten aber vor zu eiligen Öffnungen. Immer mehr Menschen sind zweimal geimpft. (Politik, 07.05.2021 - 16:08) weiterlesen...