Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bildung, Familien

In diesem Jahr wurden in Deutschland so viele Kinder eingeschult wie seit 14 Jahren nicht mehr.

11.11.2021 - 08:19:47

Zahl der Schulanfänger auf höchstem Stand seit 14 Jahren

771.700 Jungen und Mädchen haben zu Beginn des laufenden Schuljahres 2021/2022 mit der Schule begonnen, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Das waren 21.900 oder 2,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Zuletzt wurden im Schuljahr 2007/2008 mehr Kinder eingeschult (772.700). Der starke Anstieg der Einschulungen lasse sich auf demografische Entwicklungen wie etwa die höheren Geburtenzahlen in den jeweiligen Jahren zurückführen, hieß es. So wurden 2014 rund 33.000 mehr Kinder geboren als noch im Vorjahr (+4,8 Prozent), im Jahr 2015 waren es 23.000 mehr (+2,3 Prozent). Dementsprechend gab es zum Jahresende 2020 bundesweit rund 3,0 Prozent mehr Kinder im einschulungsrelevanten Alter von 5 bis unter 7 Jahren als im Jahr zuvor. Die Zahl ausländischer Kinder in dieser Altersgruppe lag Ende 2020 dabei um 9,7 Prozent höher als im Vorjahr, jener mit deutscher Staatsangehörigkeit um 1,9 Prozent. Der überwiegende Teil der Kinder (93,6 Prozent) startete seine Schullaufbahn an einer Grundschule. 3,0 Prozent wurden an Förderschulen eingeschult, 2,4 Prozent an Integrierten Gesamtschulen sowie 1,0 Prozent an Freien Waldorfschulen. Im Vergleich zum vergangenen Schuljahr gab es zudem 3,4 Prozent mehr Einschulungen an Freien Waldorfschulen sowie 3,1 Prozent mehr Einschulungen an Grundschulen. An Förderschulen nahm der Anteil leicht ab (-0,9 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Baden-Württemberg: Grüne planen landesweite Impfaktion an Schulen Angesichts stark steigender Infektionszahlen bei Kindern und Jugendlichen planen die Grünen in Baden-Württemberg als erstes Bundesland flächendeckende Impfangebote für Schüler aller Altersgruppen. (Wissenschaft, 26.11.2021 - 16:28) weiterlesen...

Stark-Watzinger lehnt Schulschließungen ab Die designierte Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) spricht sich trotz steigender Corona-Infektionen gegen Schulschließungen aus. (Wissenschaft, 25.11.2021 - 00:04) weiterlesen...

Bildung - Britische Universitäten sollen sozialen Aufstieg fördern. Die britische Regierung will das ändern. Einer aktuellen Studie zufolge schaffen nur wenige Benachteiligte den sozialen Aufstieg durch ein Studium an den Top-Unis in Großbritannien. (Wissenschaft, 24.11.2021 - 12:24) weiterlesen...

Brandenburg will Präsenzpflicht in Schulen aufheben Die steigenden Corona-Zahlen haben in Brandenburg auch Konsequenzen für die Schulen. (Wissenschaft, 23.11.2021 - 09:04) weiterlesen...

Bundesschülerkonferenz kritisiert Lehrer ohne Corona-Impfung Angesichts rapide steigender Corona-Infektionszahlen in Deutschland haben Schülervertreter Lehrer kritisiert, die sich einer Covid-19-Impfung verweigern. (Wissenschaft, 22.11.2021 - 07:07) weiterlesen...

Lauterbach hält Maskenpflicht in Schulen im Winter für notwendig Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält eine Maskenpflicht in den Schulen voraussichtlich über den gesamten Winter für notwendig und warnt vor den Folgen von Long Covid für Kinder. (Wissenschaft, 22.11.2021 - 00:03) weiterlesen...