Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bildung, Immer

In Deutschlands Grundschulen unterrichten immer mehr Quereinsteiger, die oftmals keine pädagogische Ausbildung haben.

11.11.2019 - 00:03:27

Immer mehr Quereinsteiger unterrichten an Grundschulen

Sie werden dennoch als vollwertige Lehrerinnen und Lehrer eingesetzt, berichtet der Hessische Rundfunk unter Berufung auf eigene Recherchen im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung". Hintergrund ist demnach, dass die Kultusministerien vieler Bundesländer den Bedarf an Lehrkräften über Jahre hinweg falsch eingeschätzt haben.

In den vergangenen zehn Jahren ist der Anteil neu eingestellter Quereinsteiger an öffentlichen Schulen laut HR deutschlandweit von unter drei Prozent auf 13 Prozent angestiegen. Pauschal von Lehrermangel zu sprechen - dagegen wehrt sich allerdings der Präsident der Kultusministerkonferenz, der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU). Das sei "von Region zu Region unterschiedlich, von Schulform zu Schulform und letzten Endes auch von Unterrichtsfach zu Unterrichtsfach", sagte er dem HR. Aber auch Lorz räumte ein: "Die Grundschulen beschäftigen uns natürlich in ganz Deutschland im Moment besonders. Wir werden noch ein paar herausfordernde Jahre vor uns haben." Die konkreten Folgen des Lehrermangels fasst Jörg Ramseger, Professor für Grundschulpädagogik, im Hessischen Rundfunk so zusammen: "Wir erleben eine De-Professionalisierung des Lehramts, eine Abwertung der Arbeit der Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer in Deutschland, die es in dieser Form seit den 1960er Jahren noch nicht geben hat." Ramseger spitzte seine Beschreibung zu: "Und jetzt stellen wir Friseure an und Fleischfachverkäuferinnen und sagen: Macht Ihr mal den Rechtschreibunterricht!"

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Philologenverband will 20.000 Lehrer mehr an Gymnasien Der Deutsche Philologenverband fordert 20.000 Lehrer mehr an den Gymnasien für Mathe und die Naturwissenschaften. (Wissenschaft, 20.11.2019 - 05:02) weiterlesen...

Kommissarische SPD-Chefin stellt Konzept für neues Kindergeld vor Die kommissarische SPD-Vorsitzende und rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin, Malu Dreyer, hat ein Konzept für ein neues Kindergeld vorgestellt, das die Sozialdemokraten auf ihrem Bundesparteitag im Dezember beschließen wollen. (Wissenschaft, 20.11.2019 - 01:02) weiterlesen...

SPD-Vorsitz: Giffey plädiert für Kandidatenduo Scholz und Geywitz Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz für das Kandidatenduo Olaf Scholz und Klara Geywitz ausgesprochen. (Wissenschaft, 19.11.2019 - 22:25) weiterlesen...

Nooke: Bessere Bildung reicht nicht zur Fluchtursachen-Bekämpfung Der Afrika-Beauftragte der Bundeskanzlerin, Günter Nooke, sieht in der Förderung des afrikanischen Bildungssystems keine ausreichende Bekämpfung von Fluchtursachen. (Wissenschaft, 19.11.2019 - 13:49) weiterlesen...

Staatsrechtler sehen Kopftuch-Vorstoß der CDU kritisch Mehrere Staatsrechtler haben sich gegen einen Vorstoß der CDU-Spitze gewandt, das Tragen von Kopftüchern in der Grundschule und der Kita notfalls zu verbieten. (Wissenschaft, 19.11.2019 - 10:47) weiterlesen...

CDU-Spitze will Kopftücher aus Kitas und Grundschulen verbannen Die CDU-Spitze will sich auf dem Bundesparteitag dafür stark machen, Kopftücher aus Kindergärten und Grundschulen zu verbannen. (Wissenschaft, 19.11.2019 - 04:01) weiterlesen...