Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bundesregierung

Im Kampf gegen die Ausbreitung der sogenannten "Delta"-Variante nimmt die Bundesregierung nun verstärkt die jüngere Generation in den Blick.

01.07.2021 - 02:02:59

Bundesregierung plant im Herbst gezielte Impfungen an Unis

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) kündigte gegenüber den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft sowie der "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" (Donnerstagsausgaben) spezielle Impfangebote für Studierende im Herbst an. "Zwischen Bund und Ländern haben wir beispielsweise abgesprochen, zum Semesterstart an den Universitäten leicht zugängliche Impfangebote zu machen", sagte er.

Braun setzt zudem darauf, dass die Ständige Impfkommission (Stiko) ihre bisherige Zurückhaltung bei der Impfempfehlung für Jugendliche aufgibt. "Aufgrund der weiteren Erfahrungen mit den Impfkampagnen in anderen Ländern, etwa den USA, bei den 12- bis 15-Jährigen hoffe ich, dass wir vielleicht zu einer breiteren Empfehlung für Kinder ab zwölf Jahren durch die Ständige Impfkommission kommen." Braun bekräftigte zugleich, dass es nicht zu einem Impfzwang für Schüler kommen werde. Ausdrücklich warnte der auch für die Geheimdienste zuständige Kanzleramtsminister vor aus dem Ausland gesteuerten Kampagnen, die hierzulande die Impfskepsis befeuern sollen. "Es ist definitiv so, dass interessierte Kreise gezielte Gerüchte und Falschinformationen über die deutschen Impfstoffe verbreiten", sagte Braun. Es gebe regelrechte "Kampagnen in den sozialen Netzwerken, die über vermeintliche Nebenwirkungen berichten". Das gehe "von verschiedenen Quellen aus, darunter auch ausländischen". Strategisches Ziel sei es, "unsere Gesellschaft durch eine möglichst niedrige Impfquote zu schwächen". Dagegen helfe vor allem "seriöse wissenschaftliche Aufklärung".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Corona-Pandemie - RKI: Inzidenzanstieg vor allem bei Jüngeren Vor allem bei Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen gibt es laut RKI einen Anstieg der Corona-Fälle. (Politik, 23.07.2021 - 16:00) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Delta-Variante dominiert in großen Teilen Europas. Vor allem Jüngere seien betroffen, teilt die EU-Gesundheitsbehörde ECDC mit. In 19 von 28 EU-Ländern ist die Delta-Mutante vorherrschend. (Wissenschaft, 23.07.2021 - 15:36) weiterlesen...

Pandemie - Drosten: Besorgt über geringen Impffortschritt gegen Corona. Der Corona-Impffortschritt in Deutschland verlangsamt sich - und die Inzidenz steigt. Virologe Drosten zeigt sich alarmiert. Impftermine werden abgesagt, die Zentren leeren sich. (Wissenschaft, 23.07.2021 - 13:44) weiterlesen...

Schleswig-Holstein entbindet geimpfte Schüler von Testpflicht Zehn Tage vor dem Ende der Sommerferien hat Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) Schulbeschäftigte sowie Schüler über 18 Jahre aufgefordert, sich impfen zu lassen. (Wissenschaft, 23.07.2021 - 05:02) weiterlesen...

RKI-Zahlen - Inzidenz steigt seit über zwei Wochen - 2089 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter. Das RKI meldet 2089 Corona-Neuinfektionen und 34 Todesfälle binnen eines Tages. (Politik, 23.07.2021 - 04:54) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI: Inzidenzanstieg vor allem bei 15- bis 34-Jährigen Junge Infizierte, niedrige Werte in den Krankenhäusern und die Delta-Variante, die weiter um sich greift: Das Robert Koch-Institut veröffentlicht viele Pandemie-Daten auf einen Schlag. (Politik, 23.07.2021 - 03:14) weiterlesen...