Computer, Internet

Hannover - Apples Siri und Amazons Alexa bekommen Konkurrenz von Samsung: Der Smartphone-Marktführer hat seinen eigenen digitalen Assistenten mit dem Namen Bixby vorgestellt.

20.03.2017 - 16:50:05

Wettlauf um Gunst der Nutzer - Samsung stellt eigenen digitalen Assistenten Bixby vor

Samsung setzt darauf, die Software mit der Zeit in alle seine Geräte zu bringen: «In Zukunft werden sie ihre Klimaanlage oder ihren Fernseher über Bixby steuern können.» Das nächste Top-Smartphone Galaxy S8, das Ende März präsentieren werden soll, bekommt sogar einen eigenen Knopf für den Assistenten. Das solle die Bedienung vereinfachen, erklärte Samsung.

Sprachbefehle werden gerade zu einem zentralen Weg, mit Technik zu kommunizieren, und die großen Tech-Konzerne liefern sich mit ihren Assistenten einen Wettlauf um die Gunst der Nutzer.

Samsung tritt damit aber auch gegen seinen langjährigen Kooperationspartner Google an. Der kalifornische Internetgigant hatte erst vor kurzem angekündigt, den Google Assistant in Millionen Smartphones mit den beiden neuesten Versionen seines Mobil-Betriebssystems Android zu bringen. Mit der Zeit soll die Software ebenfalls in allen möglichen Geräten von der Smartwatch bis zum Auto laufen.

Amazon gab dem Trend zuletzt mit dem Erfolg seines Lautsprechers Echo mit integrierter Alexa-Assistentin einen entscheidenden Schub. Apple war ein Pionier mit Siri, die schon seit 2011 im iPhone steckt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sicherheitslücken - Computerchip-Schwachstelle: Intel findet Fehler in Updates. Der Branchenriese empfahl allen Unternehmen und Verbrauchern am Montag, seine bisherigen Updates nicht zu installieren. Santa Clara - Intel hat einen Rückschlag beim Stopfen der schwerwiegenden Sicherheitslücken «Meltdown» und «Spectre» in Computer-Prozessoren erlitten. (Wissenschaft, 23.01.2018 - 08:20) weiterlesen...

Enormes Potenzial - Microsoft regt Debatte um Künstliche Intelligenz an Berlin - Angesichts der rapiden Fortschritte bei Künstlicher Intelligenz regt Microsoft eine globale Diskussion über die ethischen und rechtlichen Folgen an. (Wissenschaft, 22.01.2018 - 13:20) weiterlesen...

Chip-Deal - EU-Wettbewerbshüter: Qualcomm darf NXP kaufen. Die Wettbewerbshüter der Brüsseler EU-Kommission stimmten dem geplanten Geschäft zu. Brüssel - Der US-Chiphersteller Qualcomm hat die EU-Erlaubnis für die Übernahme des niederländischen Konkurrenten NXP Semiconductors bekommen. (Wissenschaft, 18.01.2018 - 17:46) weiterlesen...

Firmenchef Cook warnt aber - Apple ermöglicht Nutzern Abschalten der iPhone-Drosselung. «Wir empfehlen das nicht», weil das zu plötzlichen Neustarts der Geräte führen könne, schränkte Konzernchef Tim Cook in einem Interview des US-Senders ABC ein. Reno - Apple wird iPhone-Nutzer die umstrittene Drosselung der Leistung ihrer Geräte bei abgenutzten Batterien abschalten lassen. (Wissenschaft, 18.01.2018 - 13:48) weiterlesen...

Fertigstellung 2019 - Google verlegt neues Datenkabel zwischen USA und Dänemark. Eines der Projekte soll die USA mit Irland und Dänemark verbinden. Mountain View - Google beschleunigt den Ausbau eigener Unterwasserkabel, um seinen Datendiensten in einzelnen Regionen mehr Tempo zu geben. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 15:22) weiterlesen...

Sicherheitslücke erkannt - Kaspersky entdeckt mächtige Android-Spionagesoftware Moskau - Die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky hat eine Spionagesoftware für das Google-Betriebssystem Android entdeckt, die WhatsApp-Nachrichten mitlesen und über das Mikrofon Unterhaltungen belauschen kann. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 10:54) weiterlesen...