Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Telekommunikation, Internet

Gute Nachricht beim Internetausbau: Zwei Drittel der deutschen Haushalte können mit Gigabit-Tempo online sein.

28.10.2021 - 14:16:10

Studie - Deutlich mehr Bundesbürger haben Zugriff auf Glasfaser-Internet. Das Netz bereitet einem Experten keine Sorgen - das Thema digitale Verwaltung dagegen schon.

abhängig vom Anforderungsprofil

Was ist besser? «Das hängt vom individuellen Anforderungsprofil ab», sagt Gerpott. «Bin ich der große Gamer, der nicht immer niedergestreckt werden will vom Gegner mit seiner Maschinenpistole, dann spricht viel für einen FTTH-Anschluss.» Gehe es dem Kunden hingegen mehr um Videostreaming, dann sei vorteilhaft, dass er direkt vom Anbieter noch ein Videopaket buchen könne.

Die VATM-Studie zeigt auch, dass der Datenbedarf der Internetnutzer weiter stark steigt: 2021 werde voraussichtlich ein Datenvolumen von 102 Milliarden Gigabyte über das Festnetz abgewickelt, schätzen die Autoren. Wie schon im Vorjahr ist das ein Plus von etwa einem Drittel. Auf jeden Festnetz-Anschluss entfallen damit monatlich durchschnittlich 230,7 Gigabyte.

© dpa-infocom, dpa:211028-99-770663/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umfrage - Deutsche Manager befürchten Bummelei im Homeoffice. Bekommen sie dort auch ihren Job erledigt? Da haben Führungskräfte so ihre Zweifel. Wegen der Corona-Pandemie gehen viele Beschäftigte in Deutschland nicht ins Büro, sondern arbeiten von zu Hause aus. (Wirtschaft, 26.11.2021 - 12:11) weiterlesen...

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein. Durch die Verwechslungsgefahr mit richtigen Mails könnten Menschen gegen ihren Willen auf entsprechende Webseiten weitergeleitet werden, teilte der EuGH am Donnerstag in Luxemburg mit. Zulässig sei sogenannte Inbox-Werbung, die fast wie eine reguläre E-Mail im Posteingang aussieht nur, wenn die Nutzerin oder der Nutzer vorab ausdrücklich zugestimmt habe (Rechtssache C-102/20). LUXEMBURG - Als E-Mails getarnte, unerbetene Werbenachrichten im Postfach können nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs gegen EU-Recht verstoßen. (Boerse, 25.11.2021 - 15:03) weiterlesen...

Im Katastrophenfall: Grundlage für Warnung über Mobilfunk steht. Das Bundeswirtschaftsministerium veröffentlichte dazu am Mittwoch eine Mobilfunk-Warn-Verordnung. Damit könnten öffentliche Warnungen vor Katastrophen und Notfällen bald auch über die Mobilfunknetze mittels Cell Broadcast versendet werden, wie das Ministerium auf Anfrage mitteilte. Zuerst hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe darüber berichtet. BERLIN - Im Katastrophenfall soll die Bevölkerung künftig auch über Mobilfunk gewarnt werden - für dieses Cell-Broadcast-System steht nun die Grundlage. (Boerse, 24.11.2021 - 09:40) weiterlesen...

Gesetzesänderung - Weniger zahlen für zu langsames Internet?  Mit einer ab Dezember gültigen Gesetzesänderung steigt der Druck auf die Internetanbieter, den Verbrauchern die vertraglich zugesicherte Bandbreite auch wirklich zu liefern. (Wissenschaft, 24.11.2021 - 09:06) weiterlesen...

Zu langsames Internet? Position der Verbraucher wird gestärkt. BONN - Im Streit mit ihrem Internetanbieter haben Kunden bald bessere Karten. Am 1. Dezember tritt ein Gesetz in Kraft, das ein Minderungsrecht enthält: Ist das Internet deutlich langsamer als vertraglich zugesichert, kann der Verbraucher weniger Geld bezahlen. Dafür muss er die Desktop-App Breitbandmessung der Bundesnetzagentur runterladen und über ein LAN-Kabel Messungen vornehmen. Zu langsames Internet? Position der Verbraucher wird gestärkt (Boerse, 24.11.2021 - 05:43) weiterlesen...

US-Unternehmen - Corona-Boom vorbei: Videodienst Zoom stürzt an der Börse ab. Doch nun deutet sich ein Wandel an - und Anleger wenden sich ab. Der Trend zum Homeoffice machte den Videokonferenzdeienst zu einem der großen Börsengewinner. (Wirtschaft, 23.11.2021 - 18:00) weiterlesen...