Bildung, Baden-Württemberg

Für eine zügige bundesweite Überprüfung neuer Lernmethoden in Schulen spricht sich Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) aus.

06.10.2018 - 05:01:33

Baden-Württemberg will bundesweite Überprüfung neuer Lernmethoden

Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte Eisenmann: "Wir müssen Erfahrungen in einem Bundesland rascher als bisher mit den anderen teilen können. Schließlich müssen nicht 16 Bundesländer 16 Mal den gleichen Fehler machen."

Das gehe zu Lasten der Schüler. Konkret schlägt Eisenmann vor, das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) solle bei Einführung neuer Lernmethoden rasch die Folgen für das Leistungsniveau der Schüler ermitteln. Die Ergebnisse sollten anschließend mit Handlungsempfehlungen allen Bundesländern zur Verfügung gestellt werden. "So ließe sich vermeiden, dass in einigen Bundesländern beispielsweise das Schreiben nach Gehör noch praktiziert wird, obwohl klar ist, dass dadurch die Rechtschreibkompetenz der Schüler sinkt", sagte Eisenmann dem Focus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

FDP: Kramp-Karrenbauer muss sich in Digitalpakt-Streit einschalten Die FDP hat die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer aufgefordert, sich in den Streit über den Digitalpakt einzuschalten. (Wissenschaft, 12.12.2018 - 00:02) weiterlesen...

SPD und Union einigen sich bei Gute-Kita-Gesetz SPD und Union haben sich im Streit um den Gesetzentwurf zum "Gute-Kita-Gesetz" geeinigt. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 20:06) weiterlesen...

Umfrage: Deutsche Schüler haben wenig Zugriff auf IT 22 Prozent aller Schüler in Deutschland zwischen zwölf und 15 Jahren nutzen im Unterricht keinerlei Technik ? sieht man von Beamern ab. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 15:42) weiterlesen...

Weil will Schreiben nach Gehör stoppen Vor einer aktuellen Stunde zum Thema Bildung im niedersächsischen Landtag hat sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) für eine Rückkehr zu klassischen Lernmethoden im Bereich Lesen und Schreiben in der Grundschule ausgesprochen. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 08:45) weiterlesen...

Kretschmann will Digitalpakt ohne Grundgesetzänderung retten Im Streit um den Digitalpakt Schule zweifelt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Kompetenz des Bundes in der Schulpolitik grundsätzlich an. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 00:03) weiterlesen...

Männliche Erzieher vertraglich benachteiligt Viele Eltern und Erzieher wünschen sich mehr männliche Fachkräfte in Kindertagesstätten und Kindergärten ? trotzdem haben Männer größere Schwierigkeiten, in Kitas eine feste Anstellung zu bekommen. (Wissenschaft, 08.12.2018 - 13:30) weiterlesen...