Tiere, Deutschland

Frankfurt / Main - Haben Draufgänger sexuell den größten Erfolg? Nicht bei den Moskitofischen, fand eine Nachwuchswissenschaftlerin der Frankfurter Goethe-Universität im Rahmen ihrer Doktorarbeit heraus.

12.07.2017 - 16:54:05

Nicht so viel Sex, bitte - Moskitofisch-Weibchen sind wählerisch

Um zu erfahren, welche Männchen für weibliche Moskitofische interessant sind und ob das Ausmaß sexueller Aktivität der Männchen eine Rolle in der Partnerwahl spielt, ließ Carolin Sommer-Trembo mit Kollegen anderer Forschungseinrichtungen Fischweibchen zwischen sexuell besonders aggressiven und eher zurückhaltenden Männchen wählen, wie die Uni mitteilte.

Fisch-Machos hatten klar das Nachsehen, hieß es in der vor kurzem veröffentlichten Studie. Die Forscher vermuten eine Kosten-Nutzen Abwägung bei der Ablehnung der draufgängerischen Paarungs-Kandidaten. Denn Weibchen, die sich in der näheren Umgebung von sexuell sehr aktiven Männchen befinden, leiden oft nicht nur an Verletzungen im Genitalbereich, sondern kommen kaum dazu, Nahrung aufzunehmen. Sie sind unablässig damit beschäftigt, den Annäherungsversuchen der Männchen zu entgehen.

Lediglich in Schwärmen von weiblichen Fischen seien die besonders paarungswütigen Männchen gelitten, weil sich ihre Aufmerksamkeit dann auf mehrere Weibchen verteile. Die Meidung allzu stürmischer Lover scheint auf Erfahrung zu beruhen, fand Sommer-Trembo weiter heraus: Jungfräuliche Weibchen jedenfalls zeigten sich in zusätzlichen Tests gegenüber allen Typen noch gleich aufgeschlossen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Giftiger Hundertfüßer ringt Maus in 30 Sekunden nieder Sieg in ungleichem Kampf (Wissenschaft, 22.01.2018 - 22:14) weiterlesen...

Für Tiere tödlicher Erreger - Schmidt: Deutschland gut vorbereitet auf Schweinepest Berlin - Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hält die Bundesrepublik für gut vorbereitet auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. (Wirtschaft, 18.01.2018 - 10:34) weiterlesen...

Deutschland gut vorbereitet auf Afrikanische Schweinepest. «Wir haben mit den Ländern im November eine Übung für den Fall des Ausbruchs durchgeführt, um bestmöglich vorbereitet zu sein. Jetzt geht es darum, mit allen Kräften einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland zu verhindern», sagte der geschäftsführende Minister dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Das Virus ist für Menschen ungefährlich, bei Haus- und Wildschweinen aber verläuft die Erkrankung fast immer tödlich. Berlin - Bundesagrarminister Christian Schmidt hält Deutschland für gut vorbereitet auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. (Politik, 18.01.2018 - 05:08) weiterlesen...

Albino - Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit. Das etwa sechs Jahre alte Tier - ein Albino - ist nach seiner Entdeckung im vergangenen Jahr inzwischen so gesund, dass es wieder im Dschungel seiner Heimatinsel Borneo ausgesetzt werden kann. Nyaru Menteng - Der weltweit einzige bekannte weiße Orang-Utan, ein Weibchen namens Alba, darf zurück in die Freiheit. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 13:00) weiterlesen...

Katzenfutter - Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018 Tel Aviv - Ein stark übergewichtiger Igel, der in einem israelischen Zoo auf Diät gesetzt werden musste, hat einen schlankeren Start ins neue Jahr geschafft. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 12:56) weiterlesen...

In die Freiheit. Doch bald will ihn die Tierschutzorganisation BOS auswildern. Noch sitzt "Alba", der weltweit einzige bekannte, lebende weiße Orang Utan auf der indonesischen Insel Borneo im Käfig. (Media, 17.01.2018 - 07:28) weiterlesen...