Gesundheit, Forschungsministerin

Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) hat davor gewarnt, die Patente für Corona-Impfstoffe freizugeben.

24.12.2021 - 01:03:42

Forschungsministerin gegen Freigabe von Impfstoff-Patenten

"Damit würden wir die Impfstoffentwicklung gefährden", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "Die Unternehmen forschen lange und investieren viel, bevor sie eine Zulassung bekommen. Eine Freigabe der Patente würde das zunichtemachen."

Eine andere Frage sei, ob die Produktionskapazitäten nicht weiter erhöht werden könnten. Stark-Watzinger nannte es eine Aufgabe der Entwicklungszusammenarbeit, Infrastruktur zur Impfstoffproduktion in verschiedenen Ländern aufzubauen. Die Ministerin erinnerte daran, dass Deutschland ist einer der größten Geldgeber für die internationale Impfstoffallianz CEPI sei. Auch in Zukunft werde die Bundesrepublik "viele Millionen Impfstoffdosen spenden".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI-Zahlen - Sieben-Tage-Inzidenz steigt deutlich auf 772,7. Testkapazitäten und Gesundheitsämter sind zunehmend am Limit. Das RKI registriert 135.461 Corona-Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden - erneut ein Höchststand. (Politik, 22.01.2022 - 05:18) weiterlesen...

Forscher: Notfallzulassung für Schleimhaut-Impfstoff 2022 möglich Impfstoff-Forscher Kai Schulze hält eine Notfallzulassung für einen Nasenspray- oder Inhalationsimpfstoff gegen Corona noch in diesem Jahr für möglich. (Wissenschaft, 22.01.2022 - 01:03) weiterlesen...

Curevac sieht sich gut gerüstet für Impfstoff zweiter Generation Trotz des Misserfolgs bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff im vergangenen Jahr sieht sich Curevac-Vorstandschef Franz-Werner Haas bei der Entwicklung eines Impfstoffs der zweiten Generation nicht im Rückstand gegenüber der Konkurrenz. (Wissenschaft, 22.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

Pandemie - Corona bei Haustieren: Gefahr für Mensch und Tier? Auch Haustiere können sich mit Corona infizieren ? das haben bereits einige Fälle auch in Deutschland gezeigt. (Wissenschaft, 21.01.2022 - 05:48) weiterlesen...

RKI-Zahlen - Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 706,3. Auch die Inzidenz steigt auf einen neuen Höchstwert. Das RKI hat binnen 24 Stunden 140.160 Corona-Neuinfektionen registriert. (Politik, 21.01.2022 - 05:22) weiterlesen...

Omikron - Corona-Medikamente: Was hilft gegen die neue Variante?. Viele hatten auf die Impfung gesetzt - und auf neue Medikamente. Zwei Jahre nach den ersten Corona-Fällen in Deutschland entwickelt die Pandemie mit Omikron erneut eine dramatische Dynamik. (Politik, 21.01.2022 - 05:06) weiterlesen...