Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Es ist ein Corona-Impfstoff, der nur einmal gespritzt werden muss.

24.02.2021 - 17:20:09

Covid-19 - Impfstoff von Johnson & Johnson gutes Zeugnis ausgestellt. Vor der offiziellen Zulassung in den USA erhält das Vakzin von der US-Azneimittelbehörde FDA gute Noten.

Silver Spring (dpa) - Wenige Tage vor der erwarteten Entscheidung über eine Notfallzulassung in den USA hat die US-Arzneimittelbehörde FDA dem Corona-Impfstoff des US-Konzerns Johnson & Johnson ein erstes gutes Zeugnis ausgestellt.

Der Impfstoff erfülle die Kriterien für eine Notfallzulassung, hieß es in einem von der FDA veröffentlichten Dokument. Rund vier Wochen nach Verabreichung biete der Impfstoff einen rund 66-prozentigen Schutz vor mittleren oder schweren Covid-19-Krankheitsverläufen. Größere Sicherheitsbedenken gebe es keine.

Am Freitag will sich ein Berater-Komitee der FDA mit dem Anfang Februar eingereichten Antrag auf Notfallzulassung befassen, eine Entscheidung wird kurz danach erwartet. Es wäre - nach den Impfstoffen vom Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und seinem US-Partner Pfizer und vom US-Pharma-Unternehmen Moderna - der dritte in den USA bedingt zugelassene Corona-Impfstoff - und der erste, der nur einmal gespritzt werden muss.

Mitte Februar hatte Johnson & Johnson auch einen Antrag auf Notfallzulassung bei der EU-Arzneimittelbehörde EMA gestellt. Die EMA erklärte, man werde das Vakzin der Johnson & Johnson-Tochter Janssen-Cilag International N.V. in einem beschleunigten Verfahren prüfen. Der zuständige Ausschuss könnte seine Bewertung Mitte März abgeben.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-577389/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bekämpfung des Coronavirus - Länderkritik an Bundes-Notbremse. Und einer Partei reicht sie in ihrer angedachten Form nicht aus. Intensivmedizinern kommt die Bundes-Notbremse gegen das Coronavirus nicht schnell genug, von Länderseite gibt es inhaltliche Kritik. (Politik, 17.04.2021 - 04:14) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Merkel mit Astrazeneca geimpft. Im Anschluss dankte sie den Helfern der Impfkampagne. Kanzlerin Angela Merkel hat ihre erste Dosis mit dem Astrazeneca-Vakzin erhalten. (Politik, 16.04.2021 - 16:52) weiterlesen...

Robert Koch-Institut - Intensivstationen füllen sich weiter. Auf den Intensivstationen werden nun 4.740 Covid-Patienten behandelt. Die Rufe nach schärferen Maßnahmen werden lauter. Die Situation in deutschen Krankenhäusern spitzt sich weiter zu. (Politik, 16.04.2021 - 15:24) weiterlesen...

Kanzlerin Merkel mit Astrazeneca geimpft. Sie habe an diesem Freitag den Impfstoff von Astrazeneca bekommen, teilte Merkel über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert per Twitter mit. Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. (Politik, 16.04.2021 - 15:14) weiterlesen...

Robert Koch-Institut - 18,5 Prozent gegen das Virus geimpft. Die Impfquote unterscheidet sich in den Bundesländern allerdings deutlich. Fast 20 Prozent der Bevölkerung in Deutschland wurden mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. (Politik, 16.04.2021 - 14:54) weiterlesen...

Kunst zur Krise - Berliner Stadtmuseum erweitert Corona-Sammlung. Die Ausstellung findet - zeitgemäß - digital statt. Distanz, Einsamkeit und Not, aber auch Humor in der Krise: Knapp 1000 Fotos zur Corona-Pandemie sind bisher beim Berliner Stadtmuseum eingegangen. (Unterhaltung, 16.04.2021 - 13:58) weiterlesen...