Bildung, Philologenverband

Die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Susanne Lin-Klitzing, fordert die Länder auf, sich an das Beamtenrecht zu halten und Lehrer wieder dementsprechend zu befördern.

12.07.2018 - 00:01:50

Philologenverband: Länder sollen Beförderungsstopp zurücknehmen

"Wir brauchen mehr Beförderungen und mehr Zulagen für Lehrer. Das ist im Beamtenrecht ganz klar vorgesehen, aber die Bundesländer haben dies seit mehr als zehn Jahren ausgesetzt, um Geld zu sparen", sagte sie der "Bild" (Donnerstagausgabe).

In Thüringen gäbe es fast keine Beförderungsstufe für Neuanfänger im Gymnasialbereich mehr. "Es gibt nur noch Anfänger und Leiter, dazwischen nichts mehr", so die Philologin. "Unsere Kinder brauchen gute Lehrer, gute Lehrer brauchen Anerkennung", fasste Lin-Klitzing zusammen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bundesweiter Flickenteppich - Streit um Rechtschreib-Methode. Eine Untersuchung von Psychologen empfiehlt für bessere Rechtschreibleistungen nun das Lernen mit der Fibel. Nun streiten Experten über Konsequenzen aus der Studie. Mutta, Fata, Kint - Fehler wie diese liest man bei Grundschülern in Deutschland häufig. (Wissenschaft, 20.09.2018 - 10:46) weiterlesen...

Lehrer in NRW klagen über schlechte Arbeitsbedingungen Die Mehrheit der Lehrer in NRW klagt über unzureichende Arbeitsbedingungen an den Schulen: Es fehle an Rückzugsmöglichkeiten, zudem seien die Klassenräume zu klein und die personelle Ausstattung schlecht. (Wissenschaft, 20.09.2018 - 07:26) weiterlesen...

Karliczek dringt auf schnelle Umsetzung von Bildungsstudie Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) dringt auf eine schnelle Umsetzung aktueller Forschungsergebnisse zur Didaktik der Rechtschreibung an deutschen Schulen: "Richtig Lesen und Schreiben zu können ist und bleibt entscheidend, ohne diese Kulturtechniken geht es nicht", sagte die CDU-Politikerin der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). (Wissenschaft, 18.09.2018 - 07:30) weiterlesen...

Lehrerverband verlangt Verbot von Lesen durch Schreiben Der Deutsche Lehrerverband verlangt ein bundesweites Verbot der Schreiblernmethode "Lesen durch Schreiben". (Wissenschaft, 17.09.2018 - 13:15) weiterlesen...

Untersuchung von Lernmethoden - Studie: Rechtschreibung lernt sich am besten mit der Fibel. Psychologen haben drei etablierte Lernmethoden untersucht. Nur eine bekommt eine Top-Note. Viele Grundschüler haben Defizite beim Lesen und bei der Rechtschreibung. (Wissenschaft, 16.09.2018 - 10:34) weiterlesen...

GEW-Chefin fordert Bürofachkräfte zur Entlastung der Lehrer Um den Lehrerberuf attraktiver zu machen, dringt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf eine Arbeitsentlastung der Pädagogen. (Wissenschaft, 15.09.2018 - 09:36) weiterlesen...