Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Mittlerweile

Die sogenannte "Delta"-Variante hat mittlerweile das gesamte Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland übernommen.

09.09.2021 - 19:51:17

Mittlerweile 99,7 Prozent der Corona-Neuinfektionen mit Delta

Laut der neuesten verfügbaren Daten aus der 34. Kalenderwoche erfolgten 99,7 Prozent der Neuinfektionen mit dieser zuerst in Indien entdeckten Mutation, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten RKI-Wochenbericht hervorgeht. Die "Alpha"-Variante halbierte ihren Anteil gegenüber der Vorwoche noch einmal auf nunmehr 0,2 Prozent, alle anderen Mutationen kommen praktisch überhaupt nicht mehr vor.

Laut Wochenbericht schätzt das Robert-Koch-Institut die Gefährdung für die Gesundheit der nicht oder nur einmal geimpften Bevölkerung in Deutschland als "hoch" ein, für vollständig Geimpfte wird die Gefährdung "moderat" bezeichnet. Der Altersmedian aller Fälle hat seit Jahresbeginn von 49 auf mittlerweile 27-28 Jahre abgenommen, der Altersmedian der hospitalisierten Fälle sank im gleichen Zeitraum von 77 auf 51 Jahre. Die Wirksamkeit der verfügbaren Impfstoffe beurteilt das RKI unterdessen als sehr gut. Seitdem die Impfkampagne in Deutschland Fahrt aufnahm, schätzt das RKI die Wirksamkeit für die Altersgruppe 18-59 Jahre bei ca. 87 Prozent und für die Altersgruppe der Über-60-Jährigen bei ca. 86 Prozent. Für den Zeitraum der letzten vier Wochen liege die geschätzte Impfeffektivität für die Altersgruppe 18-59 Jahre bei ca. 85 Prozent und für die Ü60 bei ca. 83 Prozent, so das RKI. Der Schutz vor Hospitalisierung betrage in den letzten Wochen durch eine Impfung etwa 96 Prozent (Alter 18-59 Jahre) bzw. ca. 94 Prozent (Ü60). Der Schutz vor der Notwendigkeit einer Behandlung auf einer Intensivstation liege bei ca. 97 Prozent (18-59 Jahre) bzw. ca. 94 Prozent (Ü60). Der Schutz vor einem Tod durch Corona liege durch die Impfung bei fast 100 Prozent in der Altersgruppe 18-59 Jahre und bei ca. 91 Prozent für die Über-60-Jährigen, heißt es im RKI-Wochenbericht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Faktencheck - Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?. Wissenschaftliche Belege für einen Zusammenhang zwischen Impfung und Zyklusstörungen gibt es nicht. «Seit der Corona-Impfung ist mein Zyklus total durcheinander» - das hört man inzwischen häufiger. (Wissenschaft, 23.09.2021 - 08:10) weiterlesen...

Coronavirus - US-Behörde erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen. Nun hat die Arzneimittelbehörde FDA eine dritte Dosis empfohlen - jedoch nicht uneingeschränkt. Eine Empfehlung für sogenannte Booster-Impfungen gegen das Coronavirus stand in den USA noch aus. (Politik, 23.09.2021 - 04:00) weiterlesen...

Gesundheit - WHO für deutlich strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe. Jetzt verschärft diese ihre Empfehlungen noch. Die EU ist unter Zugzwang. Die EU ist bei den Grenzwerten für Luftschadstoffe gemessen an den Standards der Weltgesundheitsorganisation kein Musterknabe. (Wissenschaft, 22.09.2021 - 16:28) weiterlesen...

Robert-Koch-Institut - Corona: 10.454 Neuinfektionen - Inzidenz bei 65,0. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist geringer als noch vor einer Woche. Weiterhin sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland. (Politik, 22.09.2021 - 04:24) weiterlesen...

Konfliktforscher warnt nach Bluttat vor Corona-Extremisten Nach der tödlichen Attacke auf einen Tankstellen-Kassierer in Rheinland-Pfalz mehren sich die Stimmen, die vor gewaltbereiten Corona-Extremisten warnen. (Wissenschaft, 21.09.2021 - 17:54) weiterlesen...

Schadstoffbelastung - Luftverschmutzung weiter zu hoch in Großteilen der EU. Das hat weitreichende Folgen. Ob Stickstoffdioxid, Ozon oder Benzopyren - in vielen EU-Ländern werden weiterhin die Grenzwerte für Schadstoffe überschritten. (Wissenschaft, 21.09.2021 - 13:18) weiterlesen...