Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Computer, Internet

Die Kassensysteme der Supermarktkette in Schweden funktionierten am Freitagabend nach einem Hackerangriff nicht mehr.

06.07.2021 - 12:42:06

Internetkriminalität - Coop-Filialen in Schweden öffnen nach Hackerangriff. Inzwischen sind 550 der rund 800 Läden wieder geöffnet.

Stockholm - Nach einem umfassenden Hackerangriff auf etliche Unternehmen sind Hunderte Läden der hart getroffenen schwedischen Supermarktkette Coop mittlerweile wieder offen.

Wie aus einer Auflistung des Unternehmens hervorging, waren am Dienstagvormittag noch etwa 250 der rund 800 Coop-Filialen in dem skandinavischen Land dicht und etwa 550 wieder geöffnet. In vielen der geöffneten Läden konnten die Verbraucher allerdings zunächst nur per App bezahlen, während Techniker vielerorts dabei waren, die Kassensysteme wieder zum Laufen zu bringen.

Coop zählt in Schweden zu den führenden Supermarktketten. Die Kassensysteme etlicher Coop-Läden waren am Freitagabend Opfer eines Hackerangriffs geworden, der auch Hunderte andere Unternehmen betroffen hatte. Coop musste wegen des Angriffs am Wochenende fast alle Läden schließen. Am Sonntag gelang es dem Unternehmen, zumindest in einem Teil der Märkte auf die Zahlung per hauseigener «Scan & Pay»-App umzustellen. Coop hat mittlerweile Anzeige erstattet.

Der Angriff mit einer Erpressungssoftware richtete sich nicht direkt gegen Coop, sondern gegen den amerikanischen IT-Dienstleister Kaseya. Die Hacker nutzten eine Schwachstelle bei Kaseya aus, um Kunden der IT-Firma mit einem Programm zu attackieren, das Daten verschlüsselt und Lösegeld verlangt. Eine Hackergruppe fordert 70 Millionen US-Dollar in der Digitalwährung Bitcoin für einen Generalschlüssel zu allen betroffenen Computern.

© dpa-infocom, dpa:210706-99-277055/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Buchungssystem-Anbieter Amadeus IT erholt sich langsam - Aktie fällt MADRID - Der Buchungssystem-Anbieter Amadeus IT notierte Aktie rutschte deutlich ab. (Boerse, 30.07.2021 - 12:28) weiterlesen...

Ex-Betriebsratschef von SAP soll Aufsichtsrat verlassen. Das Kontrollgremium habe beschlossen, die Abberufung eines Mitglieds auf Arbeitnehmerseite aus dem Aufsichtsrat gerichtlich zu beantragen, teilte ein Unternehmenssprecher am Freitag in Walldorf mit. Der Antrag werde in den nächsten Tagen beim Amtsgericht Mannheim eingereicht. Nähere Angaben machte der Sprecher nicht. WALLDORF - Der gekündigte frühere SAP -Betriebsratschef soll auch den Aufsichtsrat von Europas größtem Softwarekonzern verlassen. (Boerse, 30.07.2021 - 11:50) weiterlesen...

Buchungssystem-Anbieter Amadeus IT erholt sich langsam. Unter dem Strich stand ein Verlust von rund 35 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Madrid mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte das Unternehmen wegen der anrollenden Pandemie mit rund 315 Millionen Euro einen noch deutlich höheren Verlust geschrieben. Im Gesamtjahr 2020 hatte Amadeus ein Minus von 505 Millionen Euro ausgewiesen. MADRID - Der Buchungssystem-Anbieter Amadeus IT hat auch im zweiten Quartal den coronabedingten schwachen Flugverkehr zu spüren bekommen. (Boerse, 30.07.2021 - 10:28) weiterlesen...

Google und Facebook führen in den USA Impfpflicht für Mitarbeiter ein. Die Mitarbeiter der zwei Internetriesen in den Vereinigten Staaten müssen sich vor einer Rückkehr in die Büros gegen das Coronavirus impfen lassen, wie beide Unternehmen unabhängig voneinander am Mittwoch (Ortszeit) mitteilten. WASHINGTON - Wegen der raschen Ausbreitung der Delta-Variante in den USA verschärfen Google und Facebook die Corona-Regeln für ihre Beschäftigten. (Boerse, 29.07.2021 - 10:57) weiterlesen...

Technologie - Starkes Chip-Geschäft beschert Samsung hohen Gewinnzuwachs. Die Halbleiter-Knappheit treibt dabei auch die Preise nach oben. Der Technologiekonzern Samsung profitiert weiter von der weltweit starken Chip-Nachfrage. (Wirtschaft, 29.07.2021 - 10:51) weiterlesen...

Starkes Chip-Geschäft beschert Samsung hohen Gewinnzuwachs. Der Überschuss kletterte im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 73,4 Prozent auf 9,63 Billionen Won (7,07 Mrd Euro), wie das südkoreanische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Mit 63,67 Billionen Won (46,8 Mrd Euro) erzielte der Marktführer bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern seinen höchsten Umsatz in einem zweiten Quartal. SEOUL - Das boomende Geschäft mit Halbleitern lässt die Gewinne des Elektronik-Riesen Samsung stark steigen. (Boerse, 29.07.2021 - 10:39) weiterlesen...