Bildung, Große

Die Große Koalition verschiebt den geplanten Ausbau von Ganztagsschulen und der Hortbetreuung für Grundschüler und damit eines der zentralen Projekte des Koalitionsvertrags.

07.11.2018 - 05:03:24

Große Koalition verschiebt Ganztagsschulausbau

Nach Informationen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwoch) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) die eigentlich für dieses Programm eingeplanten zwei Milliarden Euro wieder aus der Haushaltsplanung für 2019 gestrichen. Der Betrag war in dem im Sommer von Bundeskabinett beschlossenen Etatentwurf noch in Form einer "globalen Mehrausgabe" vorgesehen.

Dieser Posten ist in der Vorlage, die bei der sogenannten Bereinigungssitzung des Bundestags-Haushaltsausschusses an diesem Donnerstag beschlossen werden soll und dem RND vorliegt, nicht mehr enthalten. Der Ausbau von ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangeboten für Kinder im Grundschulalter ist insbesondere ein Anliegen der SPD. Ein Aufschub des Projektes ist kritisch: Denn vom Jahr 2025 an soll das Ganztagesangebot durch einen Rechtsanspruch für Eltern und Kinder garantiert werden. Voraussetzung dafür, dass der Bund den Schulen bei Investitionen unter die Arme greifen kann, ist allerdings eine Grundgesetzänderung. Mit ihr soll das seit der Föderalismusreform von 2006 bestehende Kooperationsverbot, das die Mitwirkung des Bundes bei Bildungsaufgaben begrenzt, weiter gelockert werden. Darüber gibt es jedoch noch Streit. Scholz rechnet offenbar nicht mehr damit, dass rasch eine Einigung gefunden werden kann.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

OECD-Direktor sieht bei Digitalisierung an Schulen Nachholbedarf Andreas Schleicher, OECD-Direktor für Bildung und internationaler Pisa-Koordinator, sieht beim Thema Digitalisierung erheblichen Nachholbedarf an deutschen Schulen: "Wir haben heute Technologien und Schüler aus dem 21. (Wissenschaft, 15.11.2018 - 12:26) weiterlesen...

Arbeitsminister mahnt wegen Digitalisierung mehr Weiterbildung an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat angesichts rasanter Veränderungen durch die Digitalisierung mehr Weiterbildung angemahnt. (Wissenschaft, 14.11.2018 - 07:10) weiterlesen...

Kultusminister fordern mehr Anerkennung für Lehrer Die Kultusministerkonferenz (KMK) appelliert angesichts des schlechten Images des Lehrerberufs in Deutschland für mehr Anerkennung. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 17:29) weiterlesen...

Zahl der Schulanfänger bleibt stabil Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2018/2019 sind in Deutschland 726.400 Kinder eingeschult worden: Die Zahl der Schulanfänger blieb damit gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert (+0,2 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 09:08) weiterlesen...

Bildungsministerin Karliczek stellt Details der Bafög-Reform vor Im Zuge der geplanten Bafög-Reform will Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die Zahl der Bafög-Empfänger steigern, die monatlichen Leistungen erhöhen und den Bafög-Beziehern die Angst vor lebenslanger Verschuldung nehmen. (Wissenschaft, 13.11.2018 - 01:01) weiterlesen...

Studie: Lehrerberuf hat miserables Image Nur 20 Prozent der Deutschen würden ihr Kind ermutigen, Lehrer zu werden. (Wissenschaft, 09.11.2018 - 07:23) weiterlesen...