Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bildung, Gesundheit

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat enttäuscht auf die Beschlüsse der jüngsten Bund-Länder-Runde reagiert.

04.03.2021 - 11:27:59

GEW enttäuscht über Ergebnisse der Bund-Länder-Schalte

Das Ergebnis der Videoschalte zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten sei für den Bildungsbereich "mehr als enttäuschend", sagte GEW-Chefin Marlis Tepe dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Länder öffneten Schulen und Kitas weiterhin, wie sie wollen, "ohne die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen", fügte sie hinzu.

"Wer Schulen und Kitas öffnen will, muss testen und impfen", so Tepe. Doch wöchentliche Schnelltests an Schulen seien erst im April zu erwarten und ein Test pro Lehrkraft und Schüler überdies zu wenig, um die Gesundheit aller wirksam zu schützen, kritisierte die Gewerkschaftschefin. "Auch eine Impfstrategie gibt es nicht. Impfangebote für Lehrkräfte an weiterführenden Schulen lassen weiter auf sich warten, obwohl die Länder auch diese Einrichtungen trotz steigender Inzidenzwerte und der wachsenden Gefahr durch Corona-Mutationen schrittweise öffnen wollen", so die GEW-Vorsitzende.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Studie: Studiengebühren bringen schnellere und mehr Uni-Abschlüsse Wer für sein Hochschulstudium Gebühren bezahlen muss, absolviert schneller und häufiger seinen Abschluss als in Studiengängen, die kostenlos sind. (Wissenschaft, 14.04.2021 - 01:03) weiterlesen...

Experten wollen bessere Mint-Bildung Experten fürchten wegen des Rückgangs der ausländischen Studenten seit Corona eine Verschärfung des Fachkräftemangels vor allem in den Mint-Berufen. (Wissenschaft, 13.04.2021 - 14:33) weiterlesen...

Sachsens Kultusminister kritisiert Schulschließungspläne Die Pläne des Bundeskanzleramtes, durch eine Änderung im Infektionsschutzgesetz Schulschließungen in Landkreisen ab einer Inzidenz von 200 zu erzwingen, stößt bei Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) auf Kritik. (Wissenschaft, 12.04.2021 - 09:00) weiterlesen...

Lehrerverband legt Konzept gegen Corona-Lernlücken vor Mit einem zwei Milliarden Euro teuren Förderkonzept will der Deutsche Lehrerverband Corona-Lernlücken bei Schülern ausgleichen. (Wissenschaft, 11.04.2021 - 01:04) weiterlesen...

Bundesschülerkonferenz will Corona-Testpflicht für Schüler Die Bundesschülerkonferenz fordert eine bundesweite Testpflicht für Schüler in der Corona-Pandemie. (Wissenschaft, 10.04.2021 - 12:35) weiterlesen...

SPD-Chefin kritisiert KMK-Entscheidung zu Abiturprüfungen SPD-Chefin Saskia Esken hat die Entscheidung der Kultusministerkonferenz kritisiert, die Abiturprüfungen in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie stattfinden zu lassen. (Wissenschaft, 10.04.2021 - 02:05) weiterlesen...