Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bildung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gibt der Politik für ihr Krisenmanagement in Sachen Corona und Schule eine Fünf.

28.06.2021 - 00:02:44

GEW gibt Politik für Krisenmanagement in Sachen Schule eine Fünf

"Insgesamt, über das gesamte Schuljahr gesehen, kann man, glaube ich, nichts anderes sehen als mangelhaft", sagte GEW-Chefin Maike Finnern in einem Podcast des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Für dieses Urteil gebe es mehrere Gründe.

Die Schulen seien zu Beginn der Krise in die neue Situation hineingefallen - und die Lehrer hätten keine Voraussetzungen in den Schulen vorgefunden, die es ermöglicht hätten, wirklich gut über Distanz zu unterrichten, sagte die GEW-Chefin. "Und wir haben im Laufe der Zeit immer wieder erlebt, dass viel zu wenig umgesetzt worden ist." Die Lehrer hätten sich sehr viel in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz erkämpfen müssen, da sei nichts von selber gekommen. "Es sind einige Maßnahmen gekommen, aber immer wieder zu spät", so Finnern. Die GEW-Chefin kritisierte zudem: "Es ist viel Zeit verschlafen worden, um die Schulen wirklich auch auf das neue Schuljahr vorzubereiten."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Lehrerpräsident befürchtet weitere Einschränkungen Der Deutsche Lehrerverband sieht bei einer möglichen vierten Corona-Welle große Probleme auf die Schulen zukommen. (Wissenschaft, 25.07.2021 - 14:31) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI meldet 1387 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter. Das RKI registriert binnen eines Tages 1387 Corona-Neuinfektionen und 4 Todesfälle. (Politik, 25.07.2021 - 05:34) weiterlesen...

Weltgesundheitsorganisation - WHO schlägt Alarm: zu viele Ertrinkende. Vor allem Kinder sind gefährdet. Die WHO will nun mit einem Aktionstag auf das Thema aufmerksam machen. Die Zahl der Menschen, die durch Ertrinken sterben, ist weltweit sehr hoch. (Politik, 24.07.2021 - 11:46) weiterlesen...

Gesundheit - Warnung vor Vibrionen in Ostsee - Infektionsfall. Dann sollten ältere Menschen mit Vorerkrankungen oder offenen Wunden am besten nicht ins Wasser gehen. Vibrionen vermehren sich kräftig, wenn sich Gewässer auf rund 20 Grad erwärmen. (Wissenschaft, 24.07.2021 - 09:08) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI registriert 1919 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter. Das RKI meldet binnen eines Tages 1919 Corona-Neuinfektionen 28 Todesfälle. (Politik, 24.07.2021 - 04:50) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI: Inzidenzanstieg vor allem bei Jüngeren Vor allem bei Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen gibt es laut RKI einen Anstieg der Corona-Fälle. (Politik, 23.07.2021 - 16:00) weiterlesen...