Bildung, Länder

Die geplante Grundgesetzänderung für den Digitalpakt Schule wird wohl vorerst nicht umgesetzt werden.

05.12.2018 - 14:52:07

Länder stoppen vorerst Grundgesetzänderung für Digitalpakt

Man wolle den Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat anrufen, teilte der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), am Mittwoch in Berlin mit. Zuvor hatten sich die Regierungschefs der Länder getroffen.

Alle 16 Bundesländer hätten für ein Vermittlungsverfahren gestimmt, so Tschentscher. Dies werde auch schnell zu einem Ergebnis führen. Der Vermittlungsausschuss dürfte voraussichtlich in der Bundesratssitzung am 14. Dezember angerufen werden. Der Bundestag hatte die Grundgesetzänderung, mit der dem Bund unter anderem zusätzliche Milliardeninvestitionen in Schulen ermöglicht werden sollen, in der vergangenen Woche beschlossen. Konkret geht es um Änderungen der Artikel 104c, 104d, 125c und 143e des Grundgesetzes. Mit dem Beschluss sollen Bundeshilfen bei kommunalen Investitionen erleichtert werden, wobei eine Mitfinanzierung zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur im Mittelpunkt steht. Damit die Verfassungsänderung umgesetzt werden kann, wird auch im Bundesrat eine Zweidrittelmehrheit benötigt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Deutsche Hochschulen bauen Förderung von Start-ups aus Die deutschen Hochschulen haben die Förderung von Unternehmensgründungen massiv ausgebaut. (Wissenschaft, 18.12.2018 - 16:31) weiterlesen...

Städtetag fordert mehr Ausbildungsplätze für Erzieher Der Deutsche Städtetag appelliert an Bund und Länder, deutlich mehr Ausbildungsplätze für Erzieher zu ermöglichen. (Wissenschaft, 18.12.2018 - 01:01) weiterlesen...

Lehrerverband wirft Berliner Waldorfschule Diskriminierung vor Der Deutsche Lehrerverband hat scharfe Kritik an einer Berliner Privatschule geübt, die es abgelehnt hatte, das Kind eines Berliner AfD-Abgeordneten aufzunehmen, welches bereits die Kindertagesstätte der Waldorf-Bildungseinrichtung besucht hatte. (Wissenschaft, 17.12.2018 - 15:51) weiterlesen...

Studie: Bis 2030 fehlen in Deutschland fast 200.000 Erzieher. Nach einer aktuellen Prognos-Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums fehlen bis zum Jahr 2025 in deutschen Kitas 191.000 Fachkräfte, bis zum Jahr 2030 sind es 199.000. Studie: Bis 2030 fehlen in Deutschland fast 200.000 Erzieher (Wissenschaft, 17.12.2018 - 01:01) weiterlesen...

Digitalpakt: Bundesrat ruft Vermittlungsausschuss an Im Streit um den Digitalpakt hat der Bundesrat den Vermittlungsausschuss angerufen. (Wissenschaft, 14.12.2018 - 13:00) weiterlesen...

Bundestag beschließt Gute-Kita-Gesetz Das sogenannte Gute-Kita-Gesetz ist am Freitag im Bundestag verabschiedet worden. (Wissenschaft, 14.12.2018 - 10:40) weiterlesen...