Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bildung, China

Der Verein "Menschenrechte für China" hat 17 deutsche Hochschulen aufgefordert, die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Konfuzius-Institut (KI) zu beenden.

08.01.2021 - 18:01:50

Kritik an Kooperation deutscher Hochschulen mit Konfuzius-Institut

"Wer mit dem KI kooperiert, unterstützt das verbrecherische Regime der Kommunistischen Partei Chinas", heißt es in dem Schreiben, über das der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet. Die USA, Kanada und Schweden hätten die Kooperation ebenso beendet wie Universitäten in Frankreich, Belgien und sogar in Russland.

In Deutschland hätten sich bereits Hamburg und Düsseldorf zurückgezogen. Nach offizieller Lesart sollen die Einrichtungen die Kultur und Sprache des Heimatlandes im Ausland zugänglich machen. Die Bundesregierung teilte jüngst auf eine Anfrage der FDP mit, dass sie die Entwicklung bei den KI "weiter aufmerksam beobachtet". Der FDP-Außenpolitiker Frank Müller-Rosentritt fordert mehr: "Wir schlagen unabhängige Alternativen in Form von Lehrstühlen und Instituten zur chinesischen Kultur vor, die verstärkt in China verfolgte Wissenschaftler, Künstler und Menschenrechtsaktivisten einbinden können."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Karliczek: Hätten Digitalpakt mit heutigem Wissen anders aufgelegt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat eingeräumt, dass die Kultusminister und sie den im Frühjahr 2019 beschlossenen Digitalpakt Schule mit dem Wissen von heute anders konzipiert hätten. (Wissenschaft, 22.01.2021 - 00:06) weiterlesen...

Bildungsministerin will Schul-Grundgesetzänderung erkämpfen Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will für eine Grundgesetzänderung kämpfen, die dem Bund in Sachen Schule und Digitalisierung künftig eine echte Zusammenarbeit mit den Ländern ermöglicht. (Wissenschaft, 22.01.2021 - 00:06) weiterlesen...

Lehrerpräsident zweifelt an Kretschmanns Schulöffnungsplan Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Heinz-Peter Meidinger, zweifelt an dem Vorhaben von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Schulen schon am 1. (Wissenschaft, 21.01.2021 - 18:11) weiterlesen...

BLLV-Präsidentin: Schuljahr soll nicht angerechnet werden Die stellvertretende Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Simone Fleischmann hat vorgeschlagen, das laufende Schuljahr nicht anzurechnen. (Wissenschaft, 21.01.2021 - 16:42) weiterlesen...

Ifo-Institut erwartet deutliche Rückschläge für Kitakinder Ifo-Forscherin Larissa Zierow erwartet als Folge der Corona-Lockdowns "deutliche Rückschläge" auch für Kita-Kinder. (Wissenschaft, 21.01.2021 - 14:31) weiterlesen...

Ifo: Schulschließungen führen zu enormen wirtschaftlichen Schäden Nach Angaben des Ifo-Instituts führen die jüngst verlängerten Schulschließungen zu "enormen wirtschaftlichen Schäden", sowohl für die einzelnen Schüler als auch für die gesamte Volkswirtschaft. (Wissenschaft, 21.01.2021 - 13:42) weiterlesen...