Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bildung

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion, Jan Korte, hat eine Sondersitzung des Bundestagsausschusses für Bildung und Forschung gefordert, um über die Folgen der Ausbreitung der Delta-Variante zu sprechen.

19.07.2021 - 00:03:08

Linke will Bildungsausschuss-Sondersitzung wegen Delta-Variante

Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben) unter Berufung auf einen Brief an den Vorsitzenden des Ausschusses, Ernst Dieter Rossmann (SPD). "Vor dem Hintergrund der immer noch herrschenden Pandemie und der raschen Ausbreitung der sogenannten Delta-Variante gibt es zunehmend Fragen nach dem weiteren Umgang mit der Pandemie vor allem im Bereich von Schulen", heißt es in dem Schreiben.

Der Brief ging auch an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Es herrsche "allgemeine Verunsicherung, wie es nach den Ferien mit dem Schulbetrieb weiter geht" und was aktuell unternommen werde, um angesichts einer möglichen vierten Infektionswelle im Herbst einen möglichst reibungslosen Schulbetrieb herzustellen, der weder Schüler noch Lehrer einer erhöhten Gefahr aussetze, an Corona zu erkranken, noch das "Hin und Her der vergangenen eineinhalb Jahre" fortsetze, schreibt Korte. Er will wissen, was auf Bundesseite aktuell unternommen werde, welche Pläne Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) habe, wie die Abstimmung mit den Ländern laufe, ob eine Sondersitzung der Kultusministerkonferenz "mit Ausarbeitung bundesweit einheitlicher Pläne" geplant sei und wie es konkret um den Einbau von Luftfiltern stehe. Bis auf eine Sondersitzung am 7. September sind bis zur Bundestagswahl am 26. September eigentlich keine Sitzungen des alten Bundestages oder seiner Ausschüsse mehr geplant; Sondersitzungen sind aber immer möglich.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Robert-Koch-Institut - Corona: 2768 Neuinfektionen - Inzidenz bei 15,0. Das zeigen die aktuellen Zahlen des RKI-Dashboards. Die Zahl der Neuinfektionen sowie die Sieben-Tage-Inzidenz steigen weiter. (Politik, 28.07.2021 - 07:40) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Schweizer Forscher für Abkehr von Sieben-Tage-Inzidenz. Der Epidemiologe Christian Althaus schlägt das Schweizer Modell vor. Die Sieben-Tage-Inzidenz entscheidet über Lockerungen oder strengere Maßnahmen. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 17:12) weiterlesen...

Studie - Erwachsene Städter am stärksten von Heuschnupfen betroffen. Dabei ist ein klares Stadt-Land-Gefälle auszumachen. Alter, Wohnort, Umwelteinflüsse - all das hat Auswirkungen auf die Erkrankung. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 16:16) weiterlesen...

Gesundheit - Weltgesundheitsorganisation warnt vor E-Zigaretten. Die Weltgesundheitsorganisation warnt aber davor. E-Zigaretten werden als Alternative zu Zigaretten vermarktet und gelten mit schicker Aufmachung und coolen Geschmacksrichtungen als trendig. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 15:54) weiterlesen...

Steigende Inzidenzen - Droht eine neue Corona-Welle?. Politiker warnen vor einer heftigen vierten Welle im Herbst - auch wegen des nachlassenden Impftempos. Die Corona-Pandemie nimmt wieder an Fahrt auf. (Politik, 27.07.2021 - 10:10) weiterlesen...

Krankheiten - WHO dringt auf bessere Hepatitis-Vorsorge. Zum Welt-Hepatitis-Tag erinnert die WHO an die Gefahr durch die gefährliche Entzündung der Leber. Alle 30 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch an einer durch Hepatitis bedingten Krankheit. (Wissenschaft, 27.07.2021 - 08:04) weiterlesen...