Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Der Impfstoff Novavax aus den USA zeigt rund 90 Prozent Wirksamkeit gegen Covid-19.

29.01.2021 - 18:46:07

Kampf gegen Pandemie - Corona-Impfstoff von Novavax weist hohe Wirksamkeit auf. Auch gegen die in Großbritannien zuerst entdeckte Mutation soll das Vakzin sehr gut wirken.

London/Gaithersburg (dpa) - Ein Impfstoff-Kandidat des US-amerikanischen Herstellers Novavax hat laut vorläufigen Ergebnissen rund 90 Prozent Wirksamkeit gegen Covid-19 aufgezeigt.

Das teilte das Unternehmen mit. Auch gegen die in Großbritannien zuerst entdeckte Mutation soll das Vakzin sehr gut wirken - weniger stark ist die Wirkung hingegen bei der südafrikanischen Variante.

Vorläufigen Ergebnissen aus einer Phase-III-Studie in Großbritannien zufolge habe der proteinbasierte Impfstoff NVX-CoV2373 eine Wirksamkeit von 89,3 Prozent erzielt, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Diese Daten basieren jedoch lediglich auf 62 Infektionen. An der Studie sollen rund 15.000 Menschen im Alter von 18 bis 84 Jahren teilnehmen. Gegen die zuerst in Großbritannien entdeckte Variante B.1.1.7 soll das Vakzin laut Hersteller ähnlich gut wirken, wie gegen die ursprüngliche Variante. Weniger gut sind hingegen die Ergebnisse aus einer in Südafrika durchgeführten Phase-II-Studie. Gegen die dort auftretende Mutation soll die Wirksamkeit nur bei 60 Prozent liegen.

In Großbritannien wurde die Nachricht als große Erfolgsmeldung wahrgenommen. Premierminister Boris Johnson twitterte: «Gute Nachrichten, dass der Novavax-Impfstoff sich als effektiv herausgestellt hat.» Die britische Zulassungsbehörde werde das Vakzin prüfen. Großbritannien habe 60 Millionen des Präparats vorbestellt. Gesundheitsminister Matt Hancock bezeichnete die Neuigkeiten als «eine weitere großartige britische Impfstoff-Erfolgsstory».

© dpa-infocom, dpa:210129-99-221471/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fallzahlen - RKI registriert 10.580 Corona-Neuinfektionen Der Trend setzt sich fort: Das Robert Koch-Institut meldet erneut steigende Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche. (Politik, 05.03.2021 - 20:52) weiterlesen...

EU-Bericht - Corona zerstört Fortschritte bei Gleichberechtigung Hinweise darauf gibt es viele, nun legt auch die EU-Kommission dazu Zahlen vor: Frauen werden von der Corona-Pandemie deutlich härter getroffen als Männer. (Politik, 05.03.2021 - 19:24) weiterlesen...

Armuts- und Reichtumsbericht - Pandemie belastet Menschen mit niedrigen Einkommen stärker. Ein 500 Seiten starker Berichtsentwurf der Bundesregierung liefert nun ebenfalls viele Hinweise darauf. Die Corona-Pandemie gilt als Verstärker bestehender sozialen Schieflagen. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 16:44) weiterlesen...

Robert Koch-Institut - Ganz Griechenland ist nun Corona-Risikogebiet. Im Inland sind die Hotels noch geschlossen, für Auslandsreisen gelten Quarantänepflichten. Kroatien bietet einen Lichtblick. Was wird aus dem Osterurlaub? Derzeit stehen die Chancen dafür schlecht. (Politik, 05.03.2021 - 16:28) weiterlesen...

Corona-Krise - Ganz Griechenland ist nun Corona-Risikogebiet. Im Inland sind die Hotels noch geschlossen, für Auslandsreisen gelten Quarantänepflichten. Kroatien bietet einen Lichtblick. Was wird aus dem Osterurlaub? Derzeit stehen die Chancen dafür schlecht. (Politik, 05.03.2021 - 16:22) weiterlesen...

Corona-Lockerungen - Bundesregierung setzt auf zügige Schnelltest-Angebote. Für mehr Sicherheit sollen mehr Tests sorgen. Die Corona-Lage bleibt angespannt - dennoch soll es weitere Lockerungen des Lockdowns geben. (Politik, 05.03.2021 - 14:26) weiterlesen...