Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bildung, Gesundheit

Der Deutsche Lehrerverband kritisiert, dass die heute vorgestellte Impfverordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wenig dazu beitrage, die Situation an den Schulen zu verbessern.

18.12.2020 - 13:20:48

Lehrerverband: Impfverordnung wird Schulsituation nicht verbessern

"Mit dieser Impfverordnung schwindet die Hoffnung, dass die Impfung in diesem Schuljahr an Schulen noch einen wesentlichen Effekt hat", sagte Lehrerverbands-Präsident Heinz-Peter Meidinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) vor dem Hintergrund, dass Lehrer Teil der dritten Prioritätsgruppe für Impfungen sind. Der Schutz durch die Impfung würde damit allenfalls die letzten Schulwochen betreffen, sagte Meidinger.

"Eine Entspannung noch in diesem Schuljahr in den Betrieb zu bekommen, geht so nicht. Wir sehen da ein großes Problem." Der Lehrerverbands-Präsident sagte, dass Lehrkräfte jeden Tag mit zahlreichen Menschen in Kontakt kämen. "Bei mehreren Klassen kommt man im Präsenzunterricht schnell auf 150 Kontakte", sagte er den Funke-Zeitungen. "Uns ist deshalb wichtig, dass Lehrkräfte möglichst bald geimpft werden, weil das die Grundvoraussetzung dafür ist, dass sich die Lage im Schulbetrieb normalisiert."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Verbände streiten über pandemiebedingte Schuljahr-Wiederholung Die Entscheidung vieler Bundesländer, im Corona-Jahr die freiwillige Wiederholung eines Schuljahres auf Wunsch der Eltern zu erleichtern, stößt bei Gewerkschaften und Lehrerverbänden auf ein geteiltes Echo. (Wissenschaft, 26.02.2021 - 16:04) weiterlesen...

GEW enttäuscht über Verzögerungen bei Schnelltests Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat enttäuscht darauf reagiert, dass die kostenlosen Corona-Schnelltests später kommen sollen als ursprünglich versprochen. (Wissenschaft, 26.02.2021 - 00:03) weiterlesen...

Lehrergewerkschaft für Erfassung von Corona-Fällen in Schulen Lehrervertreter fordern eine lückenlose Erfassung aktueller Corona-Fälle in Schulen: "Es muss streng kontrolliert werden, was die Öffnungen der Schulen für eine Auswirkung auf das Infektionsgeschehen haben", sagte der Vorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). (Wissenschaft, 25.02.2021 - 01:03) weiterlesen...

Jugendpsychiater hält Schulöffnungen für dringend geboten Der Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Wien, Paul Plener, hält Schulöffnungen - unter streng kontrollierten Hygienemaßnahmen wie regelmäßigen Schnelltests, Wechselunterricht, Maskenpflicht und Lüftungskonzept - für dringend geboten. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 07:31) weiterlesen...

FDP fordert Lern-Buddy-Programm zur Unterstützung der Schüler Die FDP fordert ein bundesweites, mit einer Milliarde Euro von der Bundesregierung ausgestattetes "Lern-Buddy"-Programm, in dem Studierende Schüler unterstützen, die in der Corona-Pandemie entstandenen Lernrückstände aufzuholen. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 00:05) weiterlesen...

Gewerkschaft VBE gegen Impfpflicht für Lehrer Der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, lehnt eine Impfpflicht für Lehrer ab. (Wissenschaft, 23.02.2021 - 18:31) weiterlesen...