Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bildung

Der deutsche Lehrerverband hält Schulschließungen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 Fällen für zu hoch, eine Inzidenz von 200 als Maßstab für Schulschließungen, wie sie ursprünglich im Bundes-Notbremse-Gesetz vorgesehen war, sei viel zu hoch gewesen.

20.04.2021 - 01:03:27

Lehrerverband: Grenzwert für Schulschließungen immer noch zu hoch

"Es ist deswegen ein Fortschritt, wenn die Grenze jetzt auf 165 gesenkt werden soll", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). "Doch auch eine Inzidenz von 165 ist noch deutlich zu hoch."

Man dürfe nicht vergessen, dass die bundesweite Inzidenz in der Altersgruppe zwischen 10 und 19 Jahren bereits jetzt schon deutlich höher liege. "Um eine Ausbreitung der Virus in den Schulen wirksam zu stoppen, muss der Präsenzunterricht bereits ab einer Inzidenz von 100 beendet werden", forderte Meidinger. Er habe kein Verständnis dafür, warum man bei Schulen einen anderen, gröberen Maßstab anlege als in anderen Bereichen der Gesellschaft. Die Koalitionsfraktionen von Union und SPD hatten sich am Montag darauf geeinigt, im Rahmen des neuen Notbremse-Gesetzes den Präsenzunterricht auszusetzen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Schwellenwert von 165 überschreitet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Robert Koch-Institut - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100. Erstmals seit dem 20. März vermeldet das RKI eine Sieben-Tage-Inzidenz unter dem kritischen Schwellenwert. Die Zahl der Neuinfektionen binnen eines Tages sinkt auf 11 336. Robert Koch-Institut - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100 (Politik, 14.05.2021 - 05:20) weiterlesen...

Landkreistag will vollständige Schulöffnung spätestens im Juni Der Deutsche Landkreistag will, dass die Schulen bundesweit spätestens im Juni wieder für normalen Unterricht in ganzen Klassen geöffnet werden. (Wissenschaft, 14.05.2021 - 00:03) weiterlesen...

Robert Koch-Institut - Corona-Variante aus Indien in rund zwei Prozent der Proben. Doch die Tendenz ist steigend. Bisher ist die neu als besorgniserregend eingestufte Mutante B.1.617 aus Indien nur in wenigen Proben nachgewiesen. (Wissenschaft, 13.05.2021 - 18:02) weiterlesen...

Robert Koch-Institut - Rund zwei Prozent Corona-Variante aus Indien. Doch die Tendenz ist steigend. Bisher ist die neu als besorgniserregend eingestufte Mutante B.1.617 aus Indien nur in wenigen Proben nachgewiesen. (Wissenschaft, 13.05.2021 - 10:18) weiterlesen...

Studie - Nebenwirkungen bei gemischter Corona-Impfung etwas häufiger. Zwei verschiedene Corona-Impfstoffe führen einer Studie zufolge zu milden und moderate Nebenwirkungen. Zuerst das Präparat von Astrazeneca und dann der Impfstoff von Biontech/Pfizer oder umgekehrt. (Wissenschaft, 13.05.2021 - 08:32) weiterlesen...

Corona-Zahlen - RKI registriert 17.419 Corona-Neuinfektionen. Der Wert der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz fällt ebenfalls. Der Wert der Corona-Neuinfektionen geht im Vergleich zu vergangener Woche weiter zurück. (Politik, 13.05.2021 - 07:52) weiterlesen...