Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bildung, Lehrerpräsident

Der Deutsche Lehrerverband hält das geplante Aufholprogramm für Nachhilfe und Bildungsangebote für Schüler nach den Sommerferien in Höhe von einer Milliarde Euro für "absolut unzureichend".

06.05.2021 - 07:50:55

Lehrerpräsident: Eine Milliarde Euro für Nachhilfe reicht nicht

Das sagte Lehrerpräsident Heinz-Peter Meidinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Ohne eine "massive Aufstockung dieser Mittel durch zusätzliche Länderprogramme in mindestens gleicher, am besten aber dreifacher Höhe" würden die Fördermaßnahmen nicht wirklich greifen können.

Das Programm der Bundesregierung sieht insgesamt zwei Milliarden Euro für die Förderung von Kindern und Jugendlichen nach der Pandemie vor. Die Hälfte ist für Freizeit- und Ferienangebote sowie für zusätzliche Sozialarbeit an Schulen gedacht. Aus Sicht des Lehrerverbandes sind jetzt die Bundesländer in der Pflicht, "sehr schnell ergänzende Maßnahmenpakete zu verabschieden". Allein ein Land wie die Niederlande wende trotz erheblich geringerer Einwohnerzahl im Vergleich zu Deutschland ein Mehrfaches der Finanzmittel für die Sicherung der Bildungschancen nach Corona auf, so Meidinger. Er zeigte sich auch enttäuscht darüber, dass noch keine genaueren Informationen zur Ausgestaltung der Programme vorliegen. "Eltern und Kinder müssen ganz schnell erfahren, was an Fördermöglichkeiten im nächsten Jahr vorhanden ist, um beispielsweise entscheiden zu können, ob ein freiwilliges Zusatzjahr die bessere Alternative ist." Die Zeit dränge enorm. "In sechs Wochen fangen in einigen Bundesländern schon die Sommerferien an, es erscheint sehr fraglich, ob bis dahin Klarheit über die möglichen Förderangebote besteht."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bildung - Auf dem «Schleudersitz»: Wissenschaftler gegen Befristungen. Existenzängste sind damit programmiert. Ein Streit zwischen Betroffenen und dem Forschungsministerium kocht hoch. Wer Karriere in der Wissenschaft machen möchte, muss mit befristeten Verträgen rechnen. (Wissenschaft, 24.06.2021 - 13:24) weiterlesen...

Lehrerverband gegen Abkehr von Inzidenzen Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat sich dagegen ausgesprochen, die Schulen unabhängig von der Inzidenz der Region offen zu halten. (Wissenschaft, 24.06.2021 - 01:03) weiterlesen...

Berlin plant mit 100 Prozent Präsenzunterricht für ganzes Schuljahr Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) dringt darauf, dass im kommenden Schuljahr dauerhaft Regelunterricht an den Schulen herrscht. (Wissenschaft, 24.06.2021 - 00:03) weiterlesen...

Nur einige Länder haben Überblick über Impfquote beim Kita-Personal Nur einige Bundesländer können konkrete Angabe zur Impfquote beim Kita-Personal machen. (Wissenschaft, 23.06.2021 - 13:07) weiterlesen...

Länder halten an Kita-Hygieneplänen fest Die Bundesländer wollen mit ihren bestehenden Kita-Hygieneplänen auf die Delta-Variante des Coronavirus reagieren. (Wissenschaft, 23.06.2021 - 12:40) weiterlesen...

Brinkhaus sieht gute Chancen für dauerhaft offene Schulen Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) sieht gute Chancen, dass Schulen in Deutschland nicht erneut wegen der Corona-Pandemie schließen müssen. (Wissenschaft, 23.06.2021 - 10:07) weiterlesen...