Gesundheit, Drosten

Der Berliner Virologe Christian Drosten hält 2G-Plus-Regelungen im privaten und öffentlichen Bereich nur für bedingt sinnvoll.

28.11.2021 - 09:54:13

Drosten rät zu Schnelltests für Geimpfte nur bei Symptomen

"Eine blinde Testung bei gesunden Geimpften ist nicht nur logistisch schwierig, sondern möglicherweise auch in ihrer Aussagekraft eingeschränkt", sagte er dem "Spiegel". Bei Geimpften sei der Einsatz von Tests dann ratsam, wenn Symptome vorliegen.

Es sehe so aus, als ob Infektionen bei Geimpften gerade in den ersten Tagen der Infektion nicht so gut durch einen Antigen-Schnelltest nachzuweisen sind. "Das ist aber allein eine erste Einschätzung", sagte Drosten. Die aktuelle Corona-Welle durch Tests zu durchbrechen, ist aus Sicht des Virologen nicht mehr realistisch. Der Aufwand zur Infektionskontrolle solle sich stattdessen darauf konzentrieren, neue Infektionen bei Ungeimpften zu vermeiden. "Eine neue Modellierungsstudie zeigt, dass selbst bei niedrigerer Impfquote die Übertragung ganz überwiegend von Ungeimpften ausgeht." Auf Twitter hatte sich Drosten bereits gegen 3G-Regelungen ausgesprochen. Stattdessen gelte es, Impflücken zu schließen, zu boostern und bis dahin die Kontakte zu reduzieren.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Corona-Variante Omikron - Wo steht Deutschland in der Pandemie?. Doch noch dürfe sich Deutschland andere Länder nicht zum Vorbild nehmen. Die Omikron-Variante sorgt für explodierende Corona-Zahlen - könnte aus Sicht von Experten aber auch den Weg aus der Dauerkrise weisen. (Politik, 16.01.2022 - 18:14) weiterlesen...

Umfrage: Deutsche sehen Umgang mit Schulen gespalten Angesichts der immer weiter anschwellenden Omikron-Infektionswelle ist nur noch eine Minderheit der Deutschen davon überzeugt, dass der Präsenzunterricht an Schulen unbedingt aufrechterhalten werden sollte. (Wissenschaft, 16.01.2022 - 07:03) weiterlesen...

RKI-Fallzahlen - Sieben-Tage-Inzidenz überschreitet Marke von 500. Das RKI meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 515,7. Es gibt 52.504 Neuinfektionen. Die Corona-Ansteckungen in Deutschland schnellen weiter in die Höhe. (Politik, 16.01.2022 - 05:00) weiterlesen...

RKI-Zahlen - Sieben-Tage-Inzidenz erreicht Höchstwert. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Der bundesweite Inzidenzwert erreicht den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie. (Politik, 15.01.2022 - 05:58) weiterlesen...

Omikron-Welle - Macht die Corona-Kontaktnachverfolgung noch Sinn?. Da stellt sich die Frage, ob die Kontaknachverfolgung noch möglich und überhaupt noch sinnvoll ist. Die Zahl der Infizierten steigt in der Omikron-Welle drastisch an. (Wissenschaft, 14.01.2022 - 18:56) weiterlesen...

Epidemiologe Scholz: Niedrige Inzidenz in Sachsen trügerisch Experten sehen die bundesweit niedrigste Inzidenz in Sachsen bei den Corona-Neuinfektionen als Momentaufnahme an, die sich bald ins Gegenteil verkehren könnte. (Wissenschaft, 14.01.2022 - 18:13) weiterlesen...