Gesundheit, Drosten

Der Berliner Virologe Christian Drosten erwartet, dass der Sommer in Deutschland relativ entspannt wird.

14.01.2022 - 13:40:46

Drosten macht Hoffnung für den Sommer

"Wir werden natürlich wieder ein ganz offenes gesellschaftliches Leben haben können", sagte Drosten am Freitag im Beisein von RKI-Chef Lothar Wieler und Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). Dass die Verbreitung des Virus mit steigenden Temperaturen nachlasse, darauf könne man sich "verlassen".

Die spannende Frage sei, wie es dann im Winter weitergehe und ob man bis dahin mit der Booster-Kampagne schnell genug vorankomme. Eine richtige Bevölkerungsimmunität allerdings könne nicht allein durch die Impfung, sondern letztlich nur nur das Virus erreicht werden. "Das Virus muss irgendwann laufen", sagte der Virologe. Man wisse aber nicht, ob Deutschland sich das aufgrund der großen Impflücke jetzt schon leisten könne. In anderen Ländern wie Südafrika sei dieser Prozess schon weiter fortgeschritten. Einen "endemischen Zustand" werde Deutschland vermutlich Endes des Jahres erreichen oder dann kurz davor sein, so Drosten. Zuvor hatte Gesundheitsminister Lauterbach gesagt, aktuell gehe es darum, aus der "Omikron-Wand" einen "Hügel" zu machen. RKI-Chef Wieler sagte, Delta werde demnächst in Deutschland durch die neue Variante "komplett verdrängt". Die Gesundheitsämter seien überlastet und könnten Kontakte kaum noch nachverfolgen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Studie zu Muttermilch - Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon wenig Gefahr fürs Kind ausgeht. Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 11:22) weiterlesen...

Pandemie - RKI-Zahlen: Inzidenz steigt auf 638,8. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf über 630 gestiegen. Das RKI hat binnen 24 Stunden 133.536 Corona-Neuinfektionen registriert. (Politik, 20.01.2022 - 05:28) weiterlesen...

Gesundheit - Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon wenig Gefahr fürs Kind ausgeht. Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 04:58) weiterlesen...

Studie - Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Hinweise darauf, dass die Viren weitergegeben werden könnten, gibt es nicht. Entwarnung für stillende Mütter: Auch mit einer Corona-Infektion können ihre Babys bedenkenlos gestillt werden. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 04:00) weiterlesen...

Gesundheit - 1,2 Millionen Todesfälle infolge von Antibiotika-Resistenzen. Eine internationale Expertengruppe versucht das Ausmaß des Problems zu beziffern. Wenn Bakterien gegen Antibiotika Resistenzen entwickeln, können an sich harmlose Infektionen tödlich enden. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 01:36) weiterlesen...

EU-Kommission will intensivere Corona-Folgenforschung für Jugend In der Debatte um die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche fordert die EU-Kommission intensivere Forschungsanstrengungen und zugleich mehr Anerkennung für die Leistungen junger Leute. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 01:03) weiterlesen...