Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Das Tübinger Unternehmen Curevac gibt seinen ersten Corona-Impfstoffkandidaten auf.

12.10.2021 - 15:50:08

Corona-Pandemie - Curevac zieht Impfstoffkandidaten zurück. Das Präparat hatte in einer finalen Analyse lediglich eine Wirksamkeit von 48 Prozent gezeigt.

Tübingen - Das Biotechunternehmen Curevac zieht seinen ersten Impfstoffkandidaten aus dem Zulassungsverfahren bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zurück.

Wie das Unternehmen in Tübingen mitteilte, war man davon ausgegangen, dass eine Zulassung bei der EMA frühestens im zweiten Quartal 2022 erfolgt wäre. Einen förmlichen Zulassungsantrag für den Impfstoffkandidaten CVnCoV gab es nicht, CVnCoV befand sich noch im sogenannten rollierenden Verfahren für eine Zulassung.

Ende Juni hatte Curevac bekannt gegeben, dass die Wirksamkeit seines Impfstoffkandidaten der ersten Generation niedriger sei als die einiger anderer Impfstoffe. Das Tübinger Biotechunternehmen war Anfang Juli davon ausgegangen, dass die EMA den Impfstoff trotz geringer Wirksamkeit zulassen werde. Das Curevac-Präparat hatte einer finalen Analyse zufolge eine Wirksamkeit von 48 Prozent gegen eine Covid-19-Erkrankung über alle Altersgruppen hinweg gezeigt. Damit ist es insgesamt deutlich weniger wirksam als andere Impfstoffe. Das Unternehmen will sich mit seinem britischen Partner GlaxoSmithKline (GSK) auf die Entwicklung eines weiteren Covid-19-Impfstoffs konzentrieren.

© dpa-infocom, dpa:211012-99-570011/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie - Corona-Inzidenz steigt auf 110,1. Die Gesundheitsämter melden dem Robert-Koch-Institut 6573 Neuinfektionen binnen eines Tages. Während die Sieben-Tage-Inzidenz vor einer Woche noch bei 74,4 lag, hat diese nun den Wert von 110 erreicht. (Politik, 25.10.2021 - 07:22) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI registriert 6573 Neuinfektionen - Inzidenz bei 110,1. Die Gesundheitsämter meldeten dem Robert-Koch-Institut 6573 Neuinfektionen. Während die Sieben-Tage-Inzidenz vor einer Woche noch bei 74,4 lag, hat diese nun den Wert von 110 erreicht. (Politik, 25.10.2021 - 05:26) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Spahn bleibt dabei: «Epidemische Lage» kann auslaufen. Gesundheitsminister Jens Spahn will sie nun trotz Kritik auslaufen lassen. Der Bundestag hatte die «epidemische Lage von nationaler Tragweite» Ende August für weitere drei Monate verlängert. (Politik, 25.10.2021 - 00:22) weiterlesen...

Pandemie - Corona-Inzidenz erstmals seit Mai wieder über 100. Gesundheitsminister Spahn will trotzdem den nationalen Ausnahmezustand beenden - und stößt damit auf Kritik. Die Corona-Inzidenz ist wieder über die Marke von 100 geklettert. (Politik, 24.10.2021 - 20:02) weiterlesen...

Corona - Die Infektionen steigen rasch - Neue Debatte ums Impfen. Zugleich stößt ein Fußballer eine heftige Debatte ums Impfen an. Der zweite Winter in der Corona-Pandemie steht bevor, die Inzidenz ist bereits auf über 100 gestiegen und das Impfen kommt kaum voran. (Politik, 24.10.2021 - 18:40) weiterlesen...

Bundesliga - «Ethische Diskussion»: Impfdebatte um Bayern-Star Kimmich. Gerade Kimmich soll besonders Vorbild sein. Thomas Müller sieht trotz Verständnis Konfliktpotenzial. Joshua Kimmich löst mit seiner Positionierung zu einer Corona-Impfung breite Diskussionen aus. (Sport, 24.10.2021 - 16:26) weiterlesen...