Gesundheit, Krankheiten

Das Medikament Roactemra des Pharmaunternehmens Roche darf künftig auch zur Behandlung von Corona-Patienten eingesetzt werden.

07.12.2021 - 16:44:11

Gesundheit - Arzneimittel Roactemra erhält EU-Zulassung bei Covid-19. Roactemra ist damit das vierte in der EU-zugelassene Covid-Medikament.

Berlin/Basel - Einen Tag nach der Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel der europäischen Arzneimittelbehörde EMA hat das Pharmaunternehmen Roche die EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19 erhalten.

Eingesetzt werden darf das Tocilizumab-haltige Mittel künftig auch zur Behandlung von Covid-19-Patienten, wie Roche am Dienstag mitteilte. Roactemra ist das vierte in der EU zugelassene Covid-Medikament. Konkret geht es um Patienten mit einem schweren Verlauf, die eine systemische Behandlung mit bestimmten Hormonen (Kortikosteroiden) erhalten und zusätzlichen Sauerstoff oder mechanische Beatmung benötigen.

Bislang ist das Mittel zur Behandlung von Entzündungskrankheiten wie der rheumatoiden Arthritis, der Riesenzellarteriitis oder des Zytokinfreisetzungssyndroms (CRS) zugelassen. Der Ausschuss für Humanarzneimittel der EMA hatte erst am Montag seine Empfehlung ausgesprochen, das Anwendungsgebiet von Roactemra auf die Behandlung von Erwachsenen mit dem Coronavirus zu erweitern. Die schnelle Zulassung reflektiere den dringenden Bedarf an dem Medikament als potenzielle Behandlungsoption während der Covid-19-Krise, heißt es in der Mitteilung weiter.

© dpa-infocom, dpa:211207-99-292171/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Spitzentreffen - Söder mit Bund-Länder-Runde unzufrieden Die bisherigen Maßnahmen nicht verschärfen, aber auch nicht lockern: Das Ergebnis des Bund-Länder-Treffens zur Corona-Pandemie geht vor allem CSU-Chef Söder nicht weit genug. (Politik, 25.01.2022 - 00:34) weiterlesen...

RKI-Zahlen - RKI: Die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht neuen Höchstwert. Die Inzidenz erreicht mit 840,3 einen neuen Höchstwert. Das Robert Koch-Institut registriert 63.393 Corona-Neuinfektionen und 28 Todesfälle binnen eines Tages. (Politik, 24.01.2022 - 23:58) weiterlesen...

BVB-Geschäftsführer - Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse: Prüfen Eilverfahren Dortmund - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat den Verzicht von Bund und Ländern auf eine weitere Öffnung der Fußball-Stadien für Zuschauer mit deutlichen Worten kritisiert und erwägt sogar juristische Schritte. (Sport, 24.01.2022 - 21:54) weiterlesen...

Pandemie - Bund und Länder halten an Corona-Einschränkungen fest. Bekannte Beschränkungen gelten vorerst weiter. Inmitten der massiven Omikron-Welle ringen Bund und Länder um einen praktikablen Kurs für Tests und das amtliche Krisenmanagement bei enormen Fallzahlen. (Politik, 24.01.2022 - 21:22) weiterlesen...

Corona-Verstöße - Bericht: Johnson feierte im Lockdown groß Geburtstag. Diesmal geht es um eine Geburtstagfeier. Wieder ein Bericht über eine Lockdown-Party des britischen Premiers Johnson. (Politik, 24.01.2022 - 21:12) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Jede Menge offener Fragen bei Priorisierung von PCR-Tests. Künftig könnten die PCR-Tests bevorzugt für bestimmte Gruppen eingesetzt werden. Einige Details bleiben jedoch offen. Die Labore kommen bei den PCR-Tests an ihre Grenzen. (Politik, 24.01.2022 - 20:50) weiterlesen...