USA, Raumfahrt

Das James-Webb-Weltraumteleskop ist am Samstag erfolgreich ins All gestartet.

25.12.2021 - 13:53:31

10 Milliarden Dollar teures Weltraum-Teleskop erfolgreich gestartet

Nach 30 Jahren Entwicklung und zuletzt jahrelangen Verzögerungen hob die Trägerrakete am Samstag um 13:20 Uhr deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ab. Das Teleskop soll zu einem von der Erde etwa 1,5 Millionen Kilometer entfernten Punkt fliegen und dort dann operieren.

Zu den Aufgaben gehören die Suche nach den ersten leuchtenden Objekten und Galaxien, die nach dem Urknall und dem darauf folgenden dunklen Zeitalter vor 13,5 Milliarden Jahren entstanden sind. Außerdem eine Verbesserung des Verständnisses der Strukturbildungsprozesse im Universum, die Untersuchung der Entstehung und Weiterentwicklung von Galaxien, Schwarzen Löchern, Sternen und Planetensystemen, aber auch die Untersuchung von Exoplaneten, ihrer Atmosphäre und etwaigen Eignung für Leben. Es ist ein gemeinsames Projekt der Weltraumagenturen NASA, ESA und CSA.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

ISS-Besatzung - Kosmonaut erhält offenbar kein US-Visum. Doch das dafür nötige Visum wurde ihm russischen Angaben zufolge nicht ausgestellt. Der Kosmonauten Nikolai Tschub wollte für einen Flug zur ISS gemeinsam mit US-Kollegen in Houston trainieren. (Politik, 22.01.2022 - 18:58) weiterlesen...

Gesundheit - Studie: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon wenig Gefahr fürs Kind ausgeht. Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 14:48) weiterlesen...

Studie zu Muttermilch - Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon wenig Gefahr fürs Kind ausgeht. Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 11:22) weiterlesen...

Corona-Impfungen - Studie: Viele Impfreaktionen wohl in Nocebo-Effekt begründet. Forscher haben dazu nun interessante Erkenntnisse im Zusammenhang mit Corona-Impfungen gewonnen. Beim Nocebo-Effekt sorgt allein die Erwartung negativer Folgen dafür, dass diese tatsächlich zu spüren sind. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 09:00) weiterlesen...

Gesundheit - Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon wenig Gefahr fürs Kind ausgeht. Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 04:58) weiterlesen...

Studie - Muttermilch: Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen. Hinweise darauf, dass die Viren weitergegeben werden könnten, gibt es nicht. Entwarnung für stillende Mütter: Auch mit einer Corona-Infektion können ihre Babys bedenkenlos gestillt werden. (Wissenschaft, 20.01.2022 - 04:00) weiterlesen...