Computer, Internet

Cupertino - Apple hat sich das Langzeitziel gesetzt, in seiner Produktionskette komplett auf die Förderung neuer Rohstoffe zu verzichten.

20.04.2017 - 14:12:06

Erneuerbare Ressourcen - Apple will langfristig auf Rohstoff-Förderung verzichten

Der iPhone-Konzern nannte in seinem aktuellen Umweltbericht allerdings keinen konkreten Zeitrahmen dafür, sondern erklärte nur, die Abhängigkeit von der Rohstoffförderung solle «eines Tages» ganz enden. Man strebe eine geschlossene Lieferkette an, in der Produkte nur mit erneuerbaren Ressourcen oder Materialien aus dem Recycling produziert würden. Apple setzt seit mehreren Jahren auch auf erneuerbare Energie.

Apple ist das erste Technologieunternehmen, das ein solches Ziel öffentlich ausruft. Vor allem die rasant gewachsene Smartphone-Industrie - allein im vergangenen Jahr wurden rund 1,5 Milliarden Computer-Handys verkauft - wurde von Umweltschützern dafür kritisiert, dass sie Nutzer schon nach wenigen Jahren zum Kauf neuer Geräte verleitet.

In Elektronik-Geräten kommen Mineralien und seltene Erden zum Einsatz, die zum Teil unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen gefördert werden. Apple und andere große Hersteller verpflichteten sich, nur verantwortungsvoll produzierte Rohstoffe einzusetzen. Kritiker erklären aber, der Weg der Materialien sei zum Teil schwer zu verfolgen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Chip-Deal - EU-Wettbewerbshüter: Qualcomm darf NXP kaufen. Die Wettbewerbshüter der Brüsseler EU-Kommission stimmten dem geplanten Geschäft zu. Brüssel - Der US-Chiphersteller Qualcomm hat die EU-Erlaubnis für die Übernahme des niederländischen Konkurrenten NXP Semiconductors bekommen. (Wissenschaft, 18.01.2018 - 17:46) weiterlesen...

Firmenchef Cook warnt aber - Apple ermöglicht Nutzern Abschalten der iPhone-Drosselung. «Wir empfehlen das nicht», weil das zu plötzlichen Neustarts der Geräte führen könne, schränkte Konzernchef Tim Cook in einem Interview des US-Senders ABC ein. Reno - Apple wird iPhone-Nutzer die umstrittene Drosselung der Leistung ihrer Geräte bei abgenutzten Batterien abschalten lassen. (Wissenschaft, 18.01.2018 - 13:48) weiterlesen...

Fertigstellung 2019 - Google verlegt neues Datenkabel zwischen USA und Dänemark. Eines der Projekte soll die USA mit Irland und Dänemark verbinden. Mountain View - Google beschleunigt den Ausbau eigener Unterwasserkabel, um seinen Datendiensten in einzelnen Regionen mehr Tempo zu geben. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 15:22) weiterlesen...

Sicherheitslücke erkannt - Kaspersky entdeckt mächtige Android-Spionagesoftware Moskau - Die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky hat eine Spionagesoftware für das Google-Betriebssystem Android entdeckt, die WhatsApp-Nachrichten mitlesen und über das Mikrofon Unterhaltungen belauschen kann. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 10:54) weiterlesen...

Security-Lösung - Blackberry sucht nach Schwachstellen in Autosoftware. Der cloudbasierte Blackberry-Dienst Jarvis scannt automatisch den Programmcode, um mögliche Schwachstellen zu finden. Waterloo - Der einstige Smartphone-Pionier Blackberry will Autobauern bei der Suche nach Sicherheitslücken in ihrer Software helfen. (Wissenschaft, 17.01.2018 - 09:34) weiterlesen...