Computer, Internet

Cupertino - Apple frischt die teureren Versionen seiner Macbook-Pro-Notebooks mit neuen Chips auf - und reagiert dabei auch auf Nutzer-Beschwerden über die Tastaturen.

12.07.2018 - 15:04:06

Nutzer-Beschwerden - Apple frischt Chips und Tastatur in Macbook-Pro-Modellen auf

Das erneuerte MacBook Pro habe eine «leisere Tastatur der dritten Generation» bekommen, wie Apple am mitteilte. Der Konzern hatte kürzlich ein kostenloses Reparaturprogramm für die ab 2015 eingeführten flacheren Tastaturen gestartet. Zuvor hatten sich Nutzer verstärkt unter anderem über nicht mehr funktionierende Tasten beschwert.

In den vergangenen Monaten hatten Profi-Nutzer zunehmend kritisiert, dass die teureren Pro-Versionen der Apple-Computer nicht die neuesten Prozessoren haben.

Der Tisch-Rechner Mac Pro wurde sogar seit 2013 ohne erhebliche Veränderungen verkauft. Apple ging auf die Kritik in diesem Jahr unter anderem mit einem leistungsstärkeren iMac Pro ein.

Die erneuerten Macbook-Pro-Modelle bekommen neben schnelleren Intel-Prozessoren auch Apples hauseigenen T2-Zusatzchip, der Hardware wie Speicher, Lautsprecher oder Lüfter steuert - aber auch für die Sicherheit beim starten der Geräte sorgt. Aufgefrischt wird dabei nur die Version des Macbook Pro mit der berührungsempfindlichen «Touch-Bar»-Leiste oberhalb der Tastatur. Die günstigeren Modelle ohne Touch Bar werden ohne Veränderungen weiterverkauft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Software-Riese erfolgreich - Cloud-Boom beschert Microsoft kräftige Geschäftszuwächse. Inzwischen florieren die Geschäfte auch in anderen Sparten. Die Quartalszahlen übertreffen die Erwartungen deutlich. Microsoft befindet sich dank brummender Cloud-Dienste schon länger wieder auf der Erfolgsspur. (Wirtschaft, 20.07.2018 - 12:18) weiterlesen...

Software-Riese - Cloud-Boom beschert Microsoft kräftige Geschäftszuwächse. Inzwischen florieren die Geschäfte auch in anderen Sparten - die Quartalszahlen übertreffen die Erwartungen deutlich. Bei Microsoft läuft es dank brummender Cloud-Dienste schon länger wieder rund. (Wirtschaft, 20.07.2018 - 07:13) weiterlesen...

17 Prozent mehr Erlöse - Cloud-Boom beschert Microsoft kräftige Geschäftszuwächse. Im vergangenen Quartal legte der Überschuss im Jahresvergleich um knapp zehn Prozent auf 8,9 Milliarden Dollar (7,6 Mrd Euro) zu, wie der Konzern nach US-Börsenschluss mitteilte. Redmond - Der Software-Riese Microsoft hat Umsatz und Gewinn dank seines brummenden Cloud-Geschäfts kräftig gesteigert. (Wissenschaft, 19.07.2018 - 22:38) weiterlesen...

Bericht: Google entwickelt Android-Nachfolger. Das Betriebssystem mit dem Namen «Fuchsia» solle auf allen möglichen Geräten vom Notebook bis zu vernetzten Sensoren einheitlich aussehen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Derzeit entwickelt Google zwei Betriebssysteme: Android für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets sowie Chrome OS für Notebooks. Mountain View - Ein Google-Team entwickelt laut einem Medienbericht eine komplett neue Software, die auch als Ersatz für das dominierende Smartphone-System Android gedacht ist. (Politik, 19.07.2018 - 20:32) weiterlesen...

Vielfalt der Branche - Spielemesse Gamescom: Im Jubiläumsjahr weiter auf Rekordkurs. Innerhalb von zehn Jahren in Köln sei die Messe für Computer- und Videospiele «enorm gewachsen», sagte der Chef der Koelnmesse Gerald Böse in Berlin. Köln/Berlin - Die Gamescom in Köln erwartet in ihrem Jubiläumsjahr weitere Rekordzahlen. (Wissenschaft, 19.07.2018 - 12:30) weiterlesen...

Optimistischer Ausblick - SAP-Geschäfte laufen dank starkem Cloud-Geschäft rund Die Cloud zahlt sich aus für SAP: Das Geschäft mit Mietsoftware im Internet wächst rasant, spült viel Geld in die Kasse und stimmt den Walldorfer Softwarekonzern noch etwas optimistischer. (Wirtschaft, 19.07.2018 - 09:52) weiterlesen...