Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tiere, Insekten

Cretolixon alatum: Forscher in Bremen haben in einem 100 Millionen Jahre alten Bernstein aus Myanmar eine bislang unbekannte Wespen-Gattung ausfindig gemacht.

26.01.2021 - 15:04:07

In Kreidezeit-Bernstein - Neue Wespenart entdeckt

Bremen - Der Bremer Insektenforscher und Wespenspezialist Volker Lohrmann hat in einem 100 Millionen Jahre alten Bernstein aus Myanmar eine bislang unbekannte Wespen-Gattung entdeckt.

Sie gehöre zu einer Familie tropisch bis subtropisch verbreiteter Wespen, deren Larven sich von Grillen ernährten, teilte das Übersee-Museum Bremen mit, wo Lohrmann Kurator der Insektensammlung ist.

Der Forscher beschrieb die Wespen-Art in einem internationalen Kooperationsprojekt mit Partnern aus Deutschland, China, Frankreich und den USA. Oft könnten ausgestorbene Spezies nur anhand eines einzigen Fundes beschrieben werden. Das internationale Forscherteam um Lohrmann konnte nach Angaben des Museums gleich vier Individuen, zwei Männchen und zwei Weibchen, der neuen Art mit dem Namen Cretolixon alatum nachweisen.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-176439/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verspielt - Warum spielen Otter mit Steinen? Projekt in Tübingen. Sie rollen und stapeln sie, jonglieren mit ihnen. Ein Forschungsprojekt in Tübingen zeigt, dass es dieses Verhalten bei Otterarten in freier Wildbahn und in Gefangenschaft gibt. Otter lieben Steine. (Wissenschaft, 28.02.2021 - 09:00) weiterlesen...

Neues Zuhause gesucht - Hamburger Katzen haben Corona überstanden. Ihre Besitzerin starb am Virus, sie selbst infizierten sich. Nun suchen sie als Lolek und Bolek ein neues Zuhause. Unter der Corona-Pandemie haben auch zwei Hamburger Katzen zu leiden. (Politik, 27.02.2021 - 12:48) weiterlesen...

Großbritannien - Seltenes Java-Kantschil in englischem Zoo geboren Es wiegt gerade einmal 370 Gramm und hat die Größe einer Ratte: In einem Zoo in Großbritannien erblickt ein seltenes Java-Kantschil das Licht der Erde. (Wissenschaft, 24.02.2021 - 13:14) weiterlesen...

Auslesefaktor - Studie: Fischerei fördert kleine und scheue Fische. Und geben ihre Gene auch eher weiter an die nächste Generation. So könnte das Fischen und Angeln zu immer kleineren Tieren führen, legt eine Studie nahe. Schüchterne kleine Fische leben länger. (Wissenschaft, 23.02.2021 - 17:40) weiterlesen...

Naturschutz - Grindwale nach erneuter Strandung vor Neuseeland befreit. Über 20 Tiere konnten Helfer aber nun wieder in Sicherheit bringen. Warum stranden in Neuseeland Grindwale immer wieder an einer ganz bestimmten Strandregion? Die Ursachen sind noch unklar. (Politik, 23.02.2021 - 11:34) weiterlesen...