Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Bisher gibt es keine Corona-Impfungen für Jungen und Mädchen unter 16 Jahren.

30.04.2021 - 13:12:06

Corona-Impfung - Biontech stellt Antrag auf Impfstoffzulassung für Kinder. Das soll sich nun ändern: Biontech und Pfizer beantragen die Zulassung ihres Vakzins für 12- bis 15-Jährige.

Mainz - Der deutsche Impfstoffhersteller Biontech und sein US-Partner Pfizer haben nach eigenen Angaben bei der europäischen Zulassungsbehörde EMA die Zulassung ihres Corona-Vakzins für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren beantragt.

Dabei gehe es um die Anpassung und Erweiterung der bestehenden Zulassung auf diese Altersgruppe, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Sobald die EMA die Änderung genehmige, werde die angepasste bedingte Zulassung in allen 27 Mitgliedsstaaten der EU gültig sein.

Das Mittel von Biontech/Pfizer ist in der EU und in den USA bislang erst für Menschen ab 16 Jahren bedingt zugelassen. In den USA haben die beiden Partner bereits bei der Lebens- und Arzneimittelbehörde (FDA) einen Antrag auf die Erweiterung der bestehenden Notfallzulassung für den Impfstoff auf die Gruppe der 12- bis 15-Jährigen eingereicht.

Biontech und Pfizer hatten kürzlich mitgeteilt, dass eine klinische Studie in der Altersgruppe von 12 bis 15 Jahren in den USA eine Wirksamkeit von 100 Prozent gezeigt habe. Die Impfung sei gut vertragen worden. Die Nebenwirkungen hätten jenen in der Altersgruppe von 16 bis 25 Jahren entsprochen, erklärten die Unternehmen.

Für die Prüfung von Zulassungsanträgen für Corona-Impfstoffe braucht die EMA in der Regel wenige Wochen. Das heißt, dass die EU-Zulassung im günstigen Fall bei einer Bearbeitungsdauer von vier bis sechs Wochen Anfang bis Mitte Juni erfolgen könnte. Anschließend könnte es mit den Impfungen der 12- bis 15-Jährigen losgehen, sofern ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Mit Blick auf das kommende Schuljahr und die angestrebte Erweiterung der geimpften Bevölkerungsgruppen mit dem Ziel einer Herdenimmunität wäre dies ein wichtiger Schritt.

Parallel dazu läuft die klinische Studie von Biontech und Pfizer zur Wirkung und Sicherheit ihres Corona-Impfstoffs bei Kindern zwischen sechs Monaten bis einschließlich elf Jahren weiter. Biontech geht nach eigenen Angaben davon aus, dass belastbare Daten daraus bis September verfügbar sein werden. Bis die ersten Kinder aus dieser Altersgruppe mit dem Vakzin geimpft werden können, wird es folglich noch dauern, da Biontech/Pfizer erst nach diesem Zwischenschritt einen Zulassungsantrag bei der EMA stellen werden. Dessen Prüfung wird dann voraussichtlich erneut wenige Woche dauern.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-417055/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Prognosen - Warum Coronazahlen so schwer vorherzusagen sind Hohe Inzidenzen nach Ostern, rasanter Anstieg durch die Variante B.1.1.7: Zumindest diese Prognose trat nicht ein. (Wissenschaft, 11.05.2021 - 09:10) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Betrugsversuche für vorzeitige Impfungen - Ruf nach Strafen. Tausende versuchen es mit Tricks oder sogar falschen Angaben. Die Impfungen schreiten voran - je mehr, desto größer wird der Wunsch der übrigen Impfwilligen, auch endlich dran zu sein. (Politik, 11.05.2021 - 05:40) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Länder ringen um Lockerungen - Spahn mahnt zur Vorsicht. Doch immer heftiger wird über die nächsten Lockerungen debattiert. In der Hauptstadt ist die Inzidenz wieder leicht gestiegen, in den meisten Kreisen liegt sie noch über der Notbremsen-Schwelle. (Politik, 10.05.2021 - 20:44) weiterlesen...

Impfstoff von Johnson & Johnson künftig vor allem für Menschen ab 60. Nach ärztlicher Aufklärung können sich auch Jüngere dafür entscheiden, beschlossen die Gesundheitsminister von Bund und Ländern weiter, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag erfuhr. Die Priorisierung für diesen Impfstoff wird in Arztpraxen und bei Betriebsärzten aufgehoben. Berlin - Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson soll in Deutschland in der Regel bei Menschen ab 60 eingesetzt werden. (Politik, 10.05.2021 - 09:14) weiterlesen...

Virologe zur Corona-Lage - Drosten: «Der Sommer kann ganz gut werden in Deutschland». Für den Sommer macht er Hoffnung auf Außengastronomie und Grillen mit Freunden. Sorgen bereitet ihm die Situation kleiner Kinder. Die Impfungen wirken - befindet auch Virologe Christian Drosten. (Wissenschaft, 10.05.2021 - 08:36) weiterlesen...

Wenige Fehltage - Krankenstand trotz Pandemie auf Rekordtief Die strengen Abstands- und Hygienemaßnahmen in der Corona-Pandemie haben zu einem Ausbleiben der Grippewelle geführt - und damit zu einem Rückgang der Krankschreibungen. (Wirtschaft, 10.05.2021 - 05:03) weiterlesen...