Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Telekommunikation, Internet

Berlin - Die Videoplattform Youtube hat drei Konten der rechtsextremen Identitären Bewegung (IB) gesperrt.

14.07.2020 - 13:46:15

Nutzungsbedingungen - Auch Youtube sperrt Konten von rechtsextremen Identitär

Darunter befindet sich auch der persönliche Kanal des prominenten österreichischen Aktivisten Martin Sellner, wie ein Youtube-Sprecher am Dienstag bestätigte. Am Wochenende hatte bereits der Kurznachrichtendienst Twitter Sellners Konto geschlossen. Facebook und Instagram haben die Gruppierung schon lange von ihren Plattformen verbannt.

Auf die konkreten Anlässe für die Sperrung wollte der Youtube-Sprecher nicht eingehen. Er verwies auf die Nutzungsbedingungen des Dienstes. Wenn man den Kanal aufruft, erscheint der Hinweis: «Dieses Konto wurde gekündigt, da es gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen verstoßen hat.» Sellner kündigte auf seiner Homepage an, er werde sich «juristisch gegen diese grundlosen Sperrungen wehren».

Der Youtube-Kanal von Sellner hatte zuletzt rund 100.000 Abonnenten, auf Twitter folgten ihm knapp 40.000 Nutzer. Die IB spricht sich gegen multikulturelle Gesellschaften aus und verbreitet rechtsextreme Verschwörungsmythen. In Deutschland wird die Gruppe vom Verfassungsschutz beobachtet. Rund 600 Mitglieder zählen hierzulande zur IB.

© dpa-infocom, dpa:200714-99-782901/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Breite Initiative - Microsoft baut Geschäft mit Mobilfunk-Providern aus Microsoft will Mobilfunk-Providern über eine Software ermöglichen, in ihren 5G-Netzen sogenanntes Edge Computing anzubieten. (Wissenschaft, 28.09.2020 - 19:02) weiterlesen...

Microsoft baut Geschäft mit Mobilfunk-Providern erheblich aus REDMOND - Microsoft und Samsung dominiert werden. (Boerse, 28.09.2020 - 17:13) weiterlesen...

Steuernachzahlungen - EU-Kommission legt Berufung gegen Apple-Urteil ein. Eine Milliarden schwere Nachzahlung war längst vom Tisch. Nun kommt der Streit erneut vor Gericht. Wieviel des in Irland erwirtschafteten Geldes hätte Apple auch dort versteuern müssen? Darüber streitet die EU mit dem iPhone-Hersteller seit Jahren. (Wissenschaft, 25.09.2020 - 12:40) weiterlesen...

O2 startet Aufholjagd beim 5G-Ausbau. MÜNCHEN - Der Mobilfunkausbau für den neuen Übertragungsstandard 5G kommt voran. Als drittes deutsches Telekommunikationsunternehmen bringt Telefónica mit seiner Marke O2 am 3. Oktober seine ersten 150 5G-Stationen ans Netz, wie die Münchner Firma am Donnerstag mitteilte. Die Konkurrenten Vodafone und Deutsche Telekom sind deutlich weiter, sie hatten schon 2019 losgelegt. O2 startet Aufholjagd beim 5G-Ausbau (Boerse, 24.09.2020 - 16:05) weiterlesen...

Im Oktober - O2 startet Aufholjagd beim 5G-Ausbau. Inzwischen ist der Ausbau in vollem Gange, nun auch mit Telefónica. Sage und schreibe 6,6 Milliarden Euro legten Deutschlands Mobilfunkkonzerne 2019 auf den Tisch, um begehrte Frequenzen für den fünften Mobilfunkstandard (5G) zu bekommen. (Wissenschaft, 24.09.2020 - 15:54) weiterlesen...

Im Oktober - O2 startet 5G-Netz in fünf deutschen Großstädten. O2 geht in fünf Städten an den Start. Schneller und zuverlässiger: Noch mehr Handynutzer können bald die neuste Mobilfunkgeneration 5G benutzen. (Wirtschaft, 24.09.2020 - 12:18) weiterlesen...