Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Beatmungsgeräte werden dringend benötigt.

27.03.2020 - 10:54:05

Großauftrag - Infineon liefert Millionen Chips für Beatmungsgeräte. Ein Hersteller braucht das 80-fache an Halbleiter-Komponenten für die Produktion - Infineon profitiert.

Neubiberg - Der Chiphersteller Infineon hat einen Großauftrag zur Lieferung von Teilen für Beatmungsgeräte erhalten.

Dabei geht es um 38 Millionen Leistungshalbleiter zur Steuerung von Elektromotoren, die in den nächsten drei bis sechs Monaten geliefert werden sollen, wie eine Sprecherin am Freitag sagte. Finanziell gehe es für das Unternehmen aus Neubiberg bei München um ein Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich.

Zum Auftraggeber hieß es von Infineon nur, dass es sich um einen weltweit führenden Produzenten von Beatmungsgeräten handle. Dessen normales Bestellvolumen habe sich mit der Order verachzigfacht. Wie viele Geräte sich mit den Chips bauen lassen, sagte die Sprecherin nicht. Es werden aber mehrere pro Gerät verwendet.

Der aktuelle Auftrag dürfte nicht der einzige bleiben: «Wir erleben derzeit eine Hinwendung hin zu medizintechnischen Geräten», sagte Vorstandsmitglied Helmut Gassel. «Zahlreiche Hersteller erweitern oder verändern ihren Produktfokus und fragen bei uns die notwendigen Komponenten an, um schnell der besonderen Nachfrage nachzukommen.» Namen nannte Infineon nicht. Der Konzern sieht sich als Weltmarktführer bei Leistungshalbleitern. Man sei froh, damit «zur Bewältigung der Krise beitragen zu können», sagte Gassel.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Allensbach-Umfrage - Corona trübt die Stimmung - AfD-Wähler wittern Verschwörung. Und dennoch: Mehr als jeder vierte Bundesbürger kann sich vorstellen, dass hinter den Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie auch andere Ziele stecken. Die Mehrheit der Deutschen findet das Krisenmanagent der Bundesregierung in der Corona-Pandemie gut. (Politik, 26.05.2020 - 12:20) weiterlesen...

Seit Beginn der Erfassung - Zahl ermordeter Frauen in Mexiko erreicht traurigen Rekord. Eine solch hohe Zahl hat es seit Beginn der statistischen Erfassung im Jahr 2015 noch nicht gegeben. 337 Frauen sind im vergangenen Monat in Mexiko mutmaßlich ermordet worden. (Politik, 26.05.2020 - 12:10) weiterlesen...

Corona-Krise - Britischer Staatssekretär tritt wegen Cummings zurück. Aus Protest nimmt nun aber ein anderes Regierungsmitglied seinen Hut. Trotz seines Fehlverhaltens in der Corona-Krise kommt ein Rücktritt für den britischen Regierungsberater Dominic Cummings nicht infrage. (Politik, 26.05.2020 - 12:04) weiterlesen...

Über 8280 Tote - Mehr als 178.800 Corona-Nachweise in Deutschland. Die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland im Überblick. Rund 300 neu registrierte Infektionen innerhalb von 24 Stunden. (Politik, 26.05.2020 - 11:30) weiterlesen...

Aufhebung der Reisewarnungen - Urlaub in Europa pünktlich zu den Ferien wieder möglich?. Bis dahin soll die Reisewarnung für Touristen wenigstens teilweise aufgehoben werden. Stattdessen soll es für jedes Land individuelle Reisehinweise geben. Bis zu den Sommerferien in den ersten Bundesländern sind es nur noch vier Wochen. (Politik, 26.05.2020 - 09:38) weiterlesen...

Deutscher Radstar - Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg. Die Kletter-Tour ist auch ein gutes Training für die Frankreich-Rundfahrt, bei der er große Ziele hat. Der Tour-de-France-Vierte Emanuel Buchmann will 8848 Höhenmeter mit dem Rennrad für einen guten Zweck zurücklegen. (Sport, 26.05.2020 - 07:34) weiterlesen...