Bildung, Computer

Angesichts der Pläne des Bundes, über einen Digitalpakt für Schulen Milliarden in Technik und Lerninhalte zu investieren, warnen Schulleiter vor den Folgekosten.

06.12.2018 - 09:51:41

Schulleiter: Folgekosten bei Digitalisierung nicht vergessen

Letztlich komme es auf den Schulträger an, sagte Frank Stöber, Vorsitzender des Schulleitungsverbands Niedersachsen, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Häufig werde nur auf die Erstanschaffung von Geräten geschaut.

"Die Folgekosten werden wenig berücksichtigt." Stöber forderte mit Blick auf die am Donnerstag beginnende Kultusministerkonferenz, bei der es um Digitalisierung gehen wird: "Hier muss ein Umdenken stattfinden." Eine einmalige Investition sei wenig förderlich, wenn die Schulen mit den Folgekosten anschließend alleine gelassen würden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

FDP: Kramp-Karrenbauer muss sich in Digitalpakt-Streit einschalten Die FDP hat die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer aufgefordert, sich in den Streit über den Digitalpakt einzuschalten. (Wissenschaft, 12.12.2018 - 00:02) weiterlesen...

SPD und Union einigen sich bei Gute-Kita-Gesetz SPD und Union haben sich im Streit um den Gesetzentwurf zum "Gute-Kita-Gesetz" geeinigt. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 20:06) weiterlesen...

Umfrage: Deutsche Schüler haben wenig Zugriff auf IT 22 Prozent aller Schüler in Deutschland zwischen zwölf und 15 Jahren nutzen im Unterricht keinerlei Technik ? sieht man von Beamern ab. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 15:42) weiterlesen...

Weil will Schreiben nach Gehör stoppen Vor einer aktuellen Stunde zum Thema Bildung im niedersächsischen Landtag hat sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) für eine Rückkehr zu klassischen Lernmethoden im Bereich Lesen und Schreiben in der Grundschule ausgesprochen. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 08:45) weiterlesen...

Kretschmann will Digitalpakt ohne Grundgesetzänderung retten Im Streit um den Digitalpakt Schule zweifelt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Kompetenz des Bundes in der Schulpolitik grundsätzlich an. (Wissenschaft, 10.12.2018 - 00:03) weiterlesen...

Männliche Erzieher vertraglich benachteiligt Viele Eltern und Erzieher wünschen sich mehr männliche Fachkräfte in Kindertagesstätten und Kindergärten ? trotzdem haben Männer größere Schwierigkeiten, in Kitas eine feste Anstellung zu bekommen. (Wissenschaft, 08.12.2018 - 13:30) weiterlesen...